Giraffen in Südafrika

2 Antworten

Giraffen sieht man in Hluhluwe-Umfolozi ebenso wie in Krüger. Weil sie über die Vegetation hinaus ragen, glaubt man dass man sie sicher nicht verfehlen kann. Doch das ist manchmal ganz schön falsch. Sie sind durch ihre Fellzeichnung richtig gut getarnt und oft nur schwer zu entdecken. Stehen sie frei in der Landschaft, ist es natürlich kein Problem. Wer nur einen Tag Zeit hat und unbedingt frei lebende Giraffen sehen möchte, ist in Hluhluwe-Umfolozi gut aufgehoben. Dort sieht man sie garantiert. In Krüger waren die Giraffen etwas seltener, was der unglaublichen Weite des Parks geschuldet ist.

http://www.youtube.com/watch?v=4-_UTDYrcvs

Aus meiner bescheidenen Erfahrung: Wir sahen Mengen an Giraffen im Hluhluwe-Umfolozi-Nationalpark, nördlich von Durban. Auch sonst bietet der Park eine Fülle an Tierarten (Elefanten, Nashörner, Büffel, alle möglichen Antilopenarten, Zebras).

Kann aber bestimmt nicht mit dem Krügerpark (und anderen großen Parks im Norden SAs) mithalten, der wohl allein wegen seiner Größe wesentlich mehr bietet (leider noch nicht besucht). Hluhluwe hatte den Vorteil, dass wir ihn in Verbindung mit der Garden Route per Auto besuchen konnten und keine Malaria-Prophylaxe notwendig war (aber das ist eh Ansichtssache).

Hier finden sich weitere Infos über Parkgrößen und die jeweiligen Tierarten.

http://www.suedafrika.net/Seiten/naturpark.html

Hallo! ich war selbst dieses Jahr in Südafrika/ im Krüger NP und habe viele Giraffen gesehen.

Giraffen und Elefanten sieht man sehr oft- so auch unser Reiseführer. Schwieriger ist es, Geparden oder Löwen etc zu sehen.

schau doch mal auf meine seite z.thema krüger NP: http://www.urlaubs-info.com/afrika/krueger-nationalpark/

Ich denke, dass Du im Krüger NP wohl die meisten Giraffen sehen wirst.

Entlang der Gardenroute gibt es zwar Giraffen, allerdings nur in den privaten Game Reserves. Ich wurde im Addo Elephant NP darauf angesprochen, dass es eine Tierquälerei ist, Giraffen entlang der Gardenroute anzusammeln, weil es dort nicht die richtigen Bäume für die Tiere gibt. Sie haben dort zwar schon zu fressen, aber es entspricht nicht ihrem Naturell. Die hohen Bäume fehlen einfach. Aber sie sind eben ein Blickfang in den Game Reserves ... :-/

Weil du hier Gardenroute ansprichst (die der Fragesteller ja nicht erwähnt hat), möchte ich nur darauf hinweisen, dass der Hluhluwe nichts mehr mit Gardenroute zu tun hat und kein Private Game Reserve ist (möchte nicht den Vorwurf der Tierquälerei bzw. des unverantwortlichen Reisens auf mir sitzen lassen :-). Er lässt sich nur noch einigermaßen von Kapstadt aus mit dem Auto erreichen, der Krüger war uns definitiv zu weit. Aber ich denke auch, dass man dort die meisten sehen wird.

0
@Endless

Hallo Endless. Ich habe Dich aber auch nicht gemeint bzw. wollte Dich nicht "angreifen". Hoffe, dass das auch nicht so rüber gekommen ist?! Weiß grad nicht, was Du geschrieben hast.

Ich kann auch nur das widergeben, was mir im Addo NP gesagt wurde. ;-) Ich war nach dieser Rüge von der Dame dort ziemlich verdutzt erstmal, weil ich das selber ja auch nicht wusste (wissen konnte). Aber ich wollte das hier nur so weiter geben. Was daran dann wirklich wahr ist, kann ich nicht beurteilen.

Wie gesagt: Solltest Du Dich angegriffen gefühlt haben, war das echt keine Absicht!!

0

Was möchtest Du wissen?