Gibt es quallenfreie Strände oder Meeresgebiete?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo bruehwuerfel! Ich glaube, ich muss Dich und Deine Frau enttäuschen. 100% ig kann ich es zwar nicht bestätigen, aber in meiner Laufbahn als Tauchlehrer habe ich überall in der Welt Quallen gesehen und auch gespürt. Du kannst Dich ein wenig davor schützen, wenn Du einen Neoprenanzug, wie es auch Schnorchler, Taucher und Surfer tun, anziehst. Natürlich geht dabei die Angst vor Quallen nicht verloren.

Vieleicht hilft diese Erkenntnis ein wenig die Angst vor Quallen zu mindern. Jede Qualle kann auf ihrer Haube (also von oben) berührt werden, ohne das man sich verbrennt (vernesselt wird). Mit einer Maske auf dem Kopf vor den Augen kannst Du die Qualle rechtzeitig sehen und um sie herum schwimmen. Natürlich gibt es auch immer wieder abgerissene Tentakel von verschiedenen Quallen im Wasser. Die kann man leider nur sehr schwer erkennen. Ich verbrenne mich recht regelmäßig, wenn ich mich im Meer aufhalte. Diese Verbrennungen sind in der Regel nur sehr sehr gering und bereits außerhalb des Wassers nicht mehr zu spüren.

Ich würde Dir und Deiner Frau sogar vorschlagen Euch sogar mehr mit den Quallen zu beschäftigen. Versucht sie dabei auch zu berühren. Meist ist das zu sehr unbekannte das größte Problem an der ganzen Sache. LG ---MichiMueller---

Einige Quallen zur Ansicht. Vor diesen Quallen sollte man Respekt haben und wirklich Abstand halten! - (Strand, Meer, Quallen)

Klasse Antwort! Uns haben auch schon die Quallen geplagt.Es brennt auf der Haut (am Hals) mit Schnaps /außen) einreiben, mildert das jucken. Man kann das brennen jedoch locker aushalten. Beis steigender Wassertemperatur nehmen die Quallen in Strandnähe zu. Nach starkem auflandigen Sturm auch, das ist meine nicht biologiegerechte Erfahrung. MfG

0

Was möchtest Du wissen?