Gibt es in Kroatien wirklich nur Steinstrände?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kroatien hat zwar überwiegend steinige Strände, aber Es gibt es einige wunderschöne Sandstrände in Kroatien, die vor allem wegen ihrer Schönheit und Sauberkeit zu beliebten Urlaubszielen geworden sind Die bekanntesten Sandstrände in Kroatien sind wohl die Srände von Baska, Lopar, und Crikvenica (nur ein Strandabschnitt). Aber Kroatien hat mehr zu bieten.

So findet man in dem etwa 25 Kilometer südöstlich von Split gelegenen Küstenstädtchen Omis einen herrlichen Sandstrand, der dem Ortskern des ehemaligen Piratennestes direkt vorgelagert ist. Der etwa einen Kilometer lange Strand verdankt seine Entstehung der Schwemmkraft des in einen großartigen Canyon mündenden Flusses Cetina und zählt zu einem der beeindruckendsten Abschnitte der Adriaküste. Durch die herrliche Lage, das malerische Städtchen und die wunderschöne Umgebung ist dieser Strand besonders bei Familien sehr beliebt, so dass hier zur Hochsaison ein lebhaftes und dennoch sympathisches Treiben herrscht.

Ein echter Geheimtipp ist auch der Strand am Campingplatz "Simuni Pag", der etwa zehn Minuten von der Stadt Pag entfernt in Richtung Novalja liegt. Es gibt hier nicht nur herrlichen Sand, der Strand wird auch von Bäumen überschattet, was das Wasservergnügen gleich noch mal so angenehm macht.

Wesentlich lebhafter geht es dagegen in Orebic, einem kleinen Dorf im Südwesten der Halbinsel Peljesac zu. Schöne Villen und subtropische Vegetation vermitteln ein herrliches mediterranes Flair, das durch die beinahe schon legendären Sandbuchten noch übertroffen wird. Diese Strände werden oft als die schönsten von ganz Dalmatien gepriesen . Das winzige Dorf Bozava im Norden der Dugi Otok kann mit einigen guten Sandbuchten, die etwas außerhalb des Ortes im Nordwesten liegen und Wassersport und -Spaß zugleich garantieren.

Sandstrände in Kroatien sind zwar recht dünn gesät, doch bei genauerem Hinschauen entdeckt man die mit weichem, feinem Sand bedeckten Naturschönheiten an Kroatiens Küste oder den Ufern seiner herrlichen Inselwelt doch. Sehen Sie sich doch einmal die Bilder unter:http://www.google.de/images?hl=de&rlz=1T4ADBRdeDE259DE261&q=Sandstr%C3%A4nde+in+Kroatien&um=1&ie=UTF-8&source=univ&ei=HWyQTIbiNcqmOJayKoN&sa=X&oi=imageresultgroup&ct=title&resnum=4&ved=0CD0QsAQwAw an.

DH - Allerdings würde ich den Strand in Baska auf Krk als Kiesstrand und nicht als Sandstrand einordnen.

0

Grundsätzlich ist die kroatische Küste rau und felsig. Wo schroffe Felsen sind, sind oft mit Beton flache Liegeflächen angelegt. Und es gibt natürlich auch viele Kiesstrände, auf denen man liegen kann. Einige wenige Sandstrände gibt es auch, zum Beispiel in Lopar auf der Insel Rab oder auf den dem istrischen Badeort Rovinj vorgelagerten Inseln sowie südlich von Zadar, wo die Küste nicht mehr so rau ist. Diese Sandstrände können aber mit den italienischen Stränden nicht mithalten.

Was möchtest Du wissen?