Gibt es in Bangkok auch ruhige Ecken?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich liebe ganz besonders das Jim Thompson House, ein sympathisches kleines Museum mit seinem bezaubernden Garten, in dem ich stundenlang sitzen könnte und den Goldfischen zuschauen!

Oder einen Kochkurs bei der Baipai Thai Cooking School, wo die erfrischend unkomplizierten Mädels einem das thailändische Kochen von Grund auf und in sehr persönlicher Umgebung beibringen.

Es gibt unzählige Wats, die noch nicht von Touristenströmen überschwemmt werden - einfach mal in einen der kleinen gehen und dort zur Ruhe kommen!

Mein ultimativer Platz zum Abschalten ist stets das Open Air Restaurant mit Bar auf dem Dach des Banyan Tree Hotels! Den Lärm der Stadt nimmt man nur als leichtes Rauschen wahr, der Sonnenuntergang ist legendär und man wird verwöhnt wie die Königin von Saba :-)

Z.B. im Lumpini Park früh am Morgen, wenn nur einige ältere Thais meditieren. Oder die vielen Sois entlang der Sukhumvit, wo es kaum 100m von der Hauptstraße entfernt sehr viel ruhiger zugeht und die Leute ihrem Tagwerk nachgehen. Generell muss man sich in Bangkok nicht weit von den Touristenplätzen fortbewegen, um das wirkliche Leben zu entdecken. Weitere Tipps gibts auch hier: http://www.kahunablog.de/asien/thailand/

Neben den Anregungen von Roetli und markomania kann ich noch ein paar Orte etwas außerhalb von Bangkok empfehlen. Da wäre z.B. 15 km östlich von Bangkok (mit dem Taxi 1 Stunde Anfahrt) die riesige Parkanlage Ancient City. Das ist eine Grünanlage von mehreren Kilometern Länge und Breite, in der, zwischen Seen und kleinen Hügeln, die wichtigsten Gebäude und Monumente Thailands im etwas kleineren Masstab als das Original nachgebaut wurden. Man kann sich hier z.B. ein Fahrrad mieten (auch Tandems) und durch die Anlage fahren. An den Werktagen trifft man hier in der Regel fast keine Touristen, an den Wochenenden sind allerdings einige Thai-Touristen hier. Die Insel Koh Kret, ca. 10 km nördlich von Bangkok, auf dem Chaophraya Fluss gelegen, ist ebenfalls eine schöne ruhige Ecke, wo man spazierengehen kann. Man erreicht sie, indem man mit dem normalen Flussexpressboot den Chaophraya-River flussaufwärts fährt bis nach Nonthaburi und dann von dort mit einer Fähre auf die Insel übersetzt. Es gibt ausserdem inzwischen einige neue Parkanlagen in Bangkok selber, wie z.B. den Bensiri Park neben dem Emporium (Sukhumvit Soi 24)oder den großen Park neben dem Queen Sirikit Convention-Center)

Was möchtest Du wissen?