Gibt es im Winter eine Gletschergrotte, die man als Nicht-Kletterer besuchen kann?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

auch wenn es erst einmal widersinnig klingt, sind Führungen in solche Gletscherhöhlen bzw. Eispaläste eher im Sommer möglich.

Es handelt sich um Gletscherspalten, bzw. anschließende, durch Wasser entstandene Gletschereishöhlen (nicht zu verwechseln mir "normalen" Eishöhlen ohne Gletscher), die im Winter aufgrund des Schnees häufig nicht zu betreten sind. Manchmal geht es aber doch, da muss man im Vorfeld nachfragen.

In Österreich gibt es im Hintertuxer Gletscher ein sehr schönes Exemplar, dass man besichtigen kann: http://www.hintertuxergletscher.at/natureispalast/

Ich hoffe, dass Du mit dem Begriff "Gletschergrotte" kein Gletschertor meinst. Dieses befindet sich am unteren Ende eines Gletschers, also dort, wo er abtaut und wo das Eis besonders instabil und brüchig ist.

Die Begehung an einer solchen Stelle ist zu gefährlich, das nur zur Info!

Es gibt auch Grotten, die künstlich in den Gletscher geschlagen wurden, so z.B. am Dachstein, genauer gesagt am Schladminger Gletscher.

Das wären die Beispiele für Österreich, die ich kenne.

In der Schweiz fiele mir zusätzlich zu den Beispielen von AlfaRomeo007 noch eine Gletscherhöhle am Morteratschgletscher ein.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

in der Schweiz gibt es mehrere Gletschergrotten, die sich leicht besuchen lassen. Die grösste Gletschergrotte der Welt befindet sich auf dem Mittelallalin in Saas Fee (Wallis). Mit der Alpin-Metro fahren die Gäste auf 3500 Meter über Meer und tauchen ein in eine faszinierende Eis- und Gletscherwelt.

Eine Gletschergrotte gibt es auch auf dem Furkapass. Sobald der Pass nach der Winterpause wieder offen ist, können Reisende beim Hotel Belvédère die in den Rhonegletscher geschlagene Eisgrotte besuchen.

Eine weitere Gletschergrotte gibt's auf dem Titlis (Zentralschweiz/Luzern) und ist über die Rotair Seilbahn, welche sich einmal um die eigene Achse dreht, erreichbar.

Sehr berühmt ist die Gletschergrotte auf dem weltbekannten UNESCO-Welterbe Jungfraujoch im Berner Oberland. Dort sind mitten im Gletscher auch Eisskulpturen zu bewundern.

Ganzjährig geöffnet ist weiter der auf über 3800 Metern gelegene Gletscherpalast an der Station Matterhorn Glacier Paradise bei Zermatt (Klein Matterhorn - 3883m).

Im Wallis kann man die Gletschergrotte im Zinal-Gletscher besuchen. Mit Schneeschuhen gelangt man bis zu ihrem Eingang. Und zu Fuss 200 Meter in ihr Inneres, wo die sonderbarsten, von der Natur gebauten Eiskunstwerke glitzern.

St. Moritz: Die Wanderwege auf dem Corvatsch führen vorbei an Bergseen und Alpwiesen von Murtèl nach Furtschellas. Auf der Bergstation lädt die Gletschergrotte zu einem Besuch.

Quellen:

http://www.beliebte-reiseziele.org/reiseziele-winter/reiseziel-schweiz/eispalast.html

und myswitzerland.ch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dorle48
23.02.2012, 20:38

In Grindelwald gibt es auch eine Gletschergrotte,aber ich glaube,die ist inzwischen gesperrt,weißt Du mehr darüber?

0

Was möchtest Du wissen?