Gibt es heute eigentlich noch richtige Rückzugsorte in der Toskana?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kein Problem. Die Toskana ist wirklich groß. Und wenn Du nicht gerade ans Meer willst (dafür braucht man ohnehin nicht in die Toskana zu fahren), dann findest Du im Hinterland jede Menge ruhigerer Orte. Die Toskana ist ja weniger hügelig, wie oft behauptet wird, sondern großenteils richtig bergig. Faustregel: Je höher gelegen, desto ruhiger wird es. Nur ein Beispiel von vielen: Im Osten, im Casentino, da ist es überhaupt nicht touristisch (allerdings auch ein wenig rauh).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Toscana können dir andere sicher mehr sagen, ich möchte dir aber einen "Geheimtip" in der Nähe empfehlen.

Die östlich von der Toskana liegende(n) Marken bieten im Apennin nahen Hinterland jede Menge solcher Orte. Du findest Unterkunft, gutes Essen, Badeflüsschen im Apennin. Einige schöne Plätze der Adria sind auch erreichbar und in Sachen Kulturgüter sind die Marken auch gut bedient. Schau mal unter Urbino, Urbania, Sassocorvaro etc.

Wenn hier Eigenwerbung nicht verboten wäre ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Toskana ist sehr gross und sehr unterschiedlich. Es gibt noch viele Gebiete, wo die Menschen ziemlich ungestoert ihr Leben leben und versuchen, die Landschaft so zu erhalten, wie sie einmal war. Meistens sind es natuerlich nicht Orte am Meer. Da gibt es z. B. das Florentiner Bergland - ganz in der Nähe von Florenz - eine etwas andere Toskana. Die nördlichen und südlichen Begrenzungen haben Bergcharakter und weisen Erhebungen von mehr als tausend Höhenmetern auf, die mit dichten Wäldern von Esskastanien, verschiedenen Buchenarten und Koniferen bestanden sind und von klaren Bergbächen, die manchmal auch als Wasserfälle herabstürzen, durchzogen werden. Das restliche Gebiet besteht dagegen aus sanft geschwungenen Anhöhen mit Weinbergen und Olivenhainen für die Erzeugung von Öl und Weinen, deren Qualität zu Recht gerühmt wird. Es handelt sich um eine ideale Wandergegend... Das Gebiet war seit Urzeiten besiedelt. Man fand am Monte Falterona und in Frascole bei Dicomano Spuren aus der Ära derEtrusker. Ein Gebiet mit so althergebrachter Kultur bietet natürlich auch zahlreiche Beispiele für das traditionelle Handwerk, das hier nochlebendig und neugierigen Blicken zugänglich ist. Die Steinmetze bearbeiten die Blöcke, die Kunstschmiede stellen schmiedeeiserneObjekte her, die Schreiner fertigen Stilmöbel an, Flechter ummanteln Korbflaschen und arbeiten Stuhlsitze, Töpfer drehen undglasieren Terrakotta, Fassbinder verarbeiten Eichenholz und erfahreneHände schaffen angewandte Kunst aus Alabastergips. Genau in der Mitte von dieser Landschaft, etwas oberhalb von Londa und seinem See, zwischen dem Mugello und dem Casentiner Gebiet finden Sie ein Haus, IL TONDO, auf 360 Meter Höhe, das zu einem großen, ehemaligen Hof gehört. Caterina ist Architektin (und das sieht man dem Haus an) und Carlo hat sich immer viel mit Kommunikation beschäftigt, in Mailand, als die beiden noch dort wohnten. Das Projekt entsteht, als Caterina, die von hier kommt, das alte Haus erbt. Carlo und Caterina ziehen um und leben nun mit ihren 2 Kindern hier in Londa. Heute gibt es 4 Zimmer für 11 Personen, eine wirklich gute Küche und ein großes Zimmer mit Kamin, wo man sich trifft, nicht nur zum Essen. Hier kann man sich wohlfühlen und gemeinsam viele Dinge tun. Caterina und Carlo tun Sie viel für lokale Entwicklung und das gemeinsam mit vielen anderen Kleinunternehmern hier in der Nähe. Von und nach Florenz geht es leicht und schnell, mit einem Lokalzug über die Linie Firenze/Borgo San Lorenzo/Faenza. Der Zug fährt oft und brauch 40 Minuten vom Hauptbahnhof in Florenz.
Na ja, wenn Sie Lust auf eine etwas andere Toskana haben, wenn Sie neue Menschen kennenlernen wollen und sich dafür interessieren, wie man hier lebt und wie und was man produziert, wenn Sie gerne durch den Wald spazieren aber auch bei kulturellen Ereignissen mitmachen wollen.... dann sollten Sie nach Londa fahren. ECOTONDO Località Caino Il Tondo Londa (FI) ecotondo@ecotondo.org

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?