Gibt es eine gute Alternative zum Viktualienmarkt in München?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kenne auch einen alternativen Markt, den ich dir empfehlen kann - den Pasinger Viktualienmarkt - "Der kleine Bruder vom großen Viktualienmarkt liegt gleich neben dem Pasinger Rathaus malerisch in einem vom letzten Krieg verschonten Innenhof. Hier gibt es auf 400 Quadratmetern alles, was das Herz begehrt: Brot und Käse, Fisch und Fleisch, Blumen und Kräuter. Seit fast einem Jahrhundert versorgt der Markt die Pasinger mit frischen Lebensmitteln. Früher gehörte der Stadtteil Pasing noch nicht zu München, sondern war eine eigene Gemeinde, daher auch der - in München schon vergebene - Name Viktualienmarkt." Da gehe ich echt gerne hin - vielleicht sehen wir uns ja mal ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lotenjo
09.05.2011, 11:11

Das klingt gut - den Markt schaue ich mir auf jeden Fall an!

0

Natürlich - den Markt am Wiener Platz in Haidhausen - der ist klein und fein und sollte dir gefallen. Den Markt gibt es schon seit Oktober 1889 - der ist also ein echtes Münchner Original. So wird er beschreiben: "Der Markt am Wiener Platz im Zentrum Haidhausens ist Anziehungspunkt für Liebhaber des guten Geschmacks. Hier kann man sich mit allen notwendigen Lebensmitteln des täglichen Bedarfs eindecken, aber auch der verwöhnte Gaumen kommt auf seine Kosten. Auf 350 Quadratmetern reihen sich Feinkostgeschäfte und Spezialitätenläden aneinander." Viel Spaß beim Einkaufen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lotenjo
09.05.2011, 11:10

Da freue ich mich schon auf einen Besuch!

0

Da weiss ich was für dich - den Elisabethmarkt in Schwabing (quasi die kleine Schwester des Viktualienmarktes) den liebt meine Oma - vielleicht gefällt er dir auch: "Der Elisabethmarkt in München, mitten im Herz von Schwabing gelegen, gehört zu den ständigen Märkten, die von der Stadt verwaltet werden. An den Ständen finden sich kulinarische Leckereien aus der Region, die in den Supermarktregalen seltener zu finden sind. Die Marktstände sind kleine Häuschen samt Keller und werden den Händlern von der Stadtverwaltung zugewiesen. Seinen Namen erhielt der Elisabethmarkt in Gedenken an die Kaiserin Elisabeth von Österreich." Schau doch mal dort vorbei ,-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lotenjo
09.05.2011, 11:10

Mach ich auf jeden Fall - danke!

0

Hallo Lotenja, es vergeht zur Zeit fast kein Tag, an dem ich nicht eine Frage von Ihnen in meinem Postfach finde. Offenbar ist es Ihre Aufgabe, den Usern die reisefrage-Seite immer wieder in Erinnerung zu rufen. Dass Sie hier wirklich auf Tipps angewiesen sind, nehme ich Ihnen aber nur schwer ab...(Zitat: "kenne bisher aber nur den Viktualienmarkt in der Münchner Innenstadt.") Dennoch: Die Antworten, die Sie bekommen, sind oft auch für jene interessant, die nicht gefragt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxilinde
10.05.2011, 11:03

zumindest sind das seltsame Fragen für jemaden der München als Expertenthema hat

0
Kommentar von rfsupport
10.05.2011, 12:39

Liebe/r asulla,

bitte achte in Zukunft darauf, dass du Antworten gibst, die für den Fragesteller hilfreich sind.

Herzliche Grüße,

Lena vom reisefrage.net-support

0

Was möchtest Du wissen?