Gibt es ein Widerrufsrecht von Flügen bei Fluege.de i.A. von Iberia 12 Std. nach Ticketerstellung?

2 Antworten

Grundsätzlich muss die Fluggesellschaft alle Steuern erstatten (da sie diese bei Stornierung auch nicht abführen müssen). Die Erstattung des eigentlichen Flugpreises (der meist den kleinsten Teil ausmacht) ist je nach Buchungsklasse und Airline unterschiedlich. Außerdem kann fluege.de Umbuchungs- oder Stornogebühren verlangen. Grundsätzlich hat aber jeder Passagier das Recht, bei Stornierung die Steuern komplett zurück zu bekommen. Leider versuchen viele Airlines und Vermittler (wie in diesem Fall fluege.de) dies zu umgehen. Wegen solcher Querellen, ist es doch dann letztendlich sinnvoll, Flüge im Reisebüro zu buchen. Oder zumindest online direkt bei der Airline.

47

allein, weil im Reisebüro das Vier-Augen-Prinzip greift.....

Und, dass Internet billiger ist als ein (gutes) Reisebüro, ist Märchen.

1

Die meisten Tarife im Internet sind Spezialtarife und daher kommt ein verbindlicher Vertrag zustande. Angenommen man bucht und am nächsten Tag wird derselbe Flug preiswerter angeboten könnte man ja dann einfach stornieren um den neuen Tarif zu buchen, Das Chaos wäre perfekt. Aus diesem Grund ist es nicht möglich umzubuchen. Sorry, aber wer im Internet bucht muss schon genau durchlesen was er bucht, gerade bei Iberia werden die Daten mehrmals aufgeführt bevor man die Buchung abschickt, für solche Fehler kann man keine anderen haftbar machen.

Ich habe bei Fluege.de gebucht- kann ich direkt nach meinem Hinflug bei der Airline den Rückflug umbuchen?

Hallo !Nachdem ich auf der gute Frage.net Seite keine wirkliche Antwort bekam möchte ich mich hier an euch wenden .

Also ich habe (dummerweise ) auf meinen Vater gehört und über Fluege.de einen Flug nach Atlanta ( Türkish Airlines) gebucht. Er meinte ich könne die Umbuchungsgebühren von Fluege.de umgehen indem ich direkt bei Turkish Airlines umbuche - jetzt seh ich aber , dass manche sagen das geht überhaupt nicht und bin ratlos. Müsste ich bei Turkish Airlines anrufen oder wie bekomme ich die nötigen Informationen um direkt bei der Airline umbuchen zu können . Die verlangen Online einen Reservierungscode den ich aber nicht habe da ich bei Fluege.de umgebucht hab und ein online Ticket hab.

Hat jemand Erfahrungen mit solch einer Situation und gibt es Möglichkeiten die Airline (trotz Buchung bei einem Flugvermittler ) zu kontaktieren und eine Umbuchung über Turkish Airlines vorzunehmen ? Oder ist dies schlicht und einfach unmöglich . Oder was kann ich tun um meine Kosten für die Umbuchung im Rahmen zu halten ?Mein Flug kostet insgesamt 714Euro also ist ziemlich günstig aber ich möchte eben erst Ende Juni zurückfliegen und nicht schon Anfang Mai .Es muss doch einen Weg geben das bei der Airline zu regeln oder ? Schließlich bin ich doch bei denen eingespeichert als Fluggast.

Eins weis ich sicher : nie wieder auf dieser Website buchen .

Danke im voraus .....

...zur Frage

Warum sind die Buchungsbedingungen der "Billig-Reiseveranstalter" härter als normal?

Ich habe gehört, dass man bei den Reiseveranstaltern FTI-Mixx (FTI), Byebye (Alltors), JT, LMX ... 40 Prozent Anzahlung leisten muss (mir bekannt sind 20 Prozent), Umbuchungen teilweise nicht möglich seien und die Stornokosten viel höher liegen, als bei den gängigen Reiseveranstaltern. Warum ist das so? Kennt jemand den Grund für diese "verschärften" Bedingungen?

...zur Frage

Stornogebühren 2 Monate vor Reiseantritt 40% Umbuchung nicht möglich, Rechtlich korrekt?

Hallo zusammen,

in unserem Fall geht es um sehr hohe Gebühren (40%) eines Reiseveranstalters bei Stornierung einer Flugeise 2 Monate vor Reiseantritt. Eine Umbuchung bzw. Verschiebung der Reise war laut Reiseveranstalter nicht möglicht.

Hier die genaue Beschreibung: Meine Freundin und ich haben Mitte März 2011 eine Flugreise nach Mallorca für den Zeitraum Ende Juli gebucht. Auf Grund einer vorgezogenen Prüfung der Hochschulleitung meiner Hochschule musste ich die Flugreise 2 Monate vor Reiseantritt stornieren. Zuvor haben meine Freundin und ich zahlreiche Versuche unternommen, eine Stornierung zu umgehen und sind auf folgende Probleme gestoßen: • Verschiebung/Umbuchung der Flugreise um genau eine Woche laut AGBs des Reiseveranstalters nicht möglich • Übertragen der Flugreise auf andere Personen erfolglos, da teuer (164€) • Rückerstattung der Stornogebühren durch die Reiserücktrittsversicherung nicht möglich, da es sich nicht um eine Wiederholungsprüfung, sondern um eine vorgezogene Prüfung handelt (Zwar ungeplant und außerhalb des regulären Prüfungszeitraumes , aber dennoch kein Versicherungsgrund) • Ein Verschieben der Prüfung ist nicht möglich

Nun ist die Frage, ob es doch noch eine Möglichkeit gibt die Stornogebühren (40% der Reisekosten) zu mindern oder ganz zu umgehen. Ich bitte höflichst um einen Rat.

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?