Gibt es eigentlich auf Sizilien auch Hotelburgen und reine Touristenorte?

1 Antwort

Da ist schon was dran. Die zwei bekanntesten sizilianischen Küstenorte Taormina und Cefalu sind bei weitem nicht so verbaut. In Taormina gibt es zwar am Strand viele größere Hotels, aber der Gesamteindruck ist nicht annähernd so verheerend wie oft an Spaniens Küste. Und die hübsche Altstadt von Taormina thront ja über dem Strand (und ist schweißtreibend zu Fuß oder mit Gondel zu erreichen). Im Süden gibt es übrigens die meisten Sandstrände, aber auch dort keine "Wolkenkratzer" wie in Spanien. Als ich dort war, dominierte dort zudem inneritalienischer Tourismus.

Was möchtest Du wissen?