Ghana im Mietwagen - ist das sicher?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine (nicht meine) Sichtweise:

Zitat Anfang (ratschlag24 aus 2009): Es ist natürlich auch möglich, sich in Ghana selbst ein Fahrzeug zu mieten, statt auf Taxi oder Kleibus zurückzugreifen. Dazu benötigt man einen internationalen Führerschein. Diese Möglichkeit ist allerdings nicht unbedingt empfehlenswert. Manche Autovermietungen stellen ihre Fahrzeuge nur mit dazugehörigem Fahrer zur Verfügung, da die ghanaischen Straßenverhältnisse nicht gut sind. Die Straßen selbst sind oft schlecht ausgebaut, und Schlaglöcher reihen sich aneinander. Aber auch sonst ist beim Autofahren Vorsicht geboten. Ghanaer fahren ohne Rücksicht auf Verluste. Gehupt wird ununterbrochen. Es wird eng gefahren, bis auf drei Zentimeter zwischen den Autos, und auch Abstand zu halten ist unüblich. Die meisten Fahrzeuge sind importierte europäische und amerikanische Gebrauchtwagen und trotz einer Form von TÜV nicht besonders sicher (zumindest nach europäischen Maßstäben). Nachts sind sowohl die Straßen als auch die Fahrzeuge schlecht beleuchtet, was ein weiteres Gefahrenpotential birgt. Entspannter ist es allemal, sich fahren zu lassen. Zumal die Kosten für einen Wagen mit Fahrer erschwinglich sind. Zitat Ende.

Mein Fazit gemäß dieser Darstellung wäre: Nein ich würde keinen Mietwagen nehmen, obwohl das, wenn es irgendwie geht, immer das Verkehrsmittel meiner Wahl auch in exotischen Ländern ist. Es gibt nix Besseres als das eigene Auto/den Mietwagen. Aber das klingt mir zu anstrengend. Deinen anderen Fragen nach zu schließen, fährst du allein, da würde ich mir eher Auto mit Fahrer nehmen.

Vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?