Geldwechsel in Thailand

4 Antworten

500 Euro - Scheine mitnehmen und in privater Wechselstube in BKK wechseln.Das bringt den besten Kurs ! Und zwar ganz sicher ! Wenn Dir das zu risikoreich ist, dann eben Kreditkarte.

Kreditkarten-Geldabhebungen sind immer ziemlich teuer - bei EC-KArten (bzw. das sind ja im Asuladn Maestro/Cirrus-Abhebungen) hängt es vom kartenausgebenden Institut ab - in Singapur habe ich zuletzt pauschal 6 Euro dafür bezahlt (Volksbank im Stuttgarter Umland!)

Beispiel: - Abhebung mit Kreditkarte aus dem Sparkassensektor - 3 Prozent der abgehobenen Summe , mind. 10 Euro

  • Abhebung mit EC (im Ausland MAestro/Cirrus): im Sparkassensektor 3,50 - 4 Euro zzgl. Aufschlag der Bank in Thailand, i.d.R. 150 Baht

  • dagegen EC-Karte meiner Volksbank aus dem Stuttgarter Umland in Singapur - pauschal 6 Euro (!)

0

Geldumtausch in Thailand kann recht teuer werden. Ein paar gute praktische Tipps dazu findest du bei http://www.thailand-travels.de/tipps-zum-geldwechseln-in-thailand.

Wenn Du mit der Visacard Geld am Automaten abhebst, erhälst Du den günstigeren Kurs, der für Traveller-Schecks gegeben wird. Andererseits kann es sein, daß Deine Bank in Deutschland höhere Gebühren aufschlägt, das kommt darauf an, was für einen Vertrag Du mit Deiner Bank abgeschlossen hast. In Thailand am Bankschalter erhälst Du auf jeden Fall für Bargeld Euros weniger Baht, als mit Visacard am Automaten.

Was möchtest Du wissen?