Geld im Iran auf der Straße wechseln?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du in den Iran fährst, dann bist Du entweder in einer Reisegruppe unterwegs - dann kann Dir Dein Guide vor Ort sagen, ob das okay wäre oder nicht! Oder Du fährst individuell auf Einladung einer Familie/eines Freundes etc. - dann weiß man dort, wie Du Dich am Besten verhalten sollst!

Ich würde im Übrigen auf jeden Fall bei einer Bank oder den offiziellen Wechselstuben wechseln!

Also ich kann mich meinen Vorredner nur anschließen, ein fremdes Land mit einer fremdenwährung. Sei es von der Hubtik, Optik und umrechnungskurs - man ist kaum bis garnicht mit dieser Währung vertraut und läuft daher schneller Gefahr über den Tisch gezogen zu werden - MEINE Meinung! 

Prinzipiell sollte jeder Reisende immer auf sein Gefühl und Verstand berufen, bevor man solche Entscheidungen trifft! 

Im Iran war ich leider noch nicht , aber ich war schon mal in der gleichen Situation im Sudan. Die Geldwechsler standen alle am Souk al-arabi und sprachen mich an ob ich Geld wechseln wolle. Ich bin niemals auf dieses Angebot eingegangen, da ich von den Sudanesen bereits vorgewarnt wurde, es nicht zu tun. Es sind keine Betrüger, aber die wechseln das Geld schon zu einem sehr ungünstigen Wechselkurs. Natürlich, denn die Leute wollen auch Geld verdienen. Ich würde an deiner Stelle aber in der Bank wechseln. Im Sudan habe ich ab und zu auch im Internetcafé Geld gewechselt, aber ich kannte die Leute und wusste, dass sie mich nicht übers Ohr hauen wollen. Viele Afrikaner ohne Papiere waren auf diese Geldwechsler angewiesen, denn auf der Bank konnten sie ohne Ausweis kein Geld wechseln.

Was möchtest Du wissen?