Geld Sri Lanka

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei mehreren Aufenthalten in Sri Lanka (2 bis 6 Wochen) habe ich immer beim ATM abgehoben. 200 oder 300 Euros in kleineren Scheinen als Notreserve mit dabei, falls mal der einzige Bankomat streikt, das hat immer gut funktioniert.

Reiseschecks machen nur dann Sinn, wenn sie in der Landeswährung ausgestellt sind. Sonst bist Du einem hilflosen Bankensystem ausgeliefert, die entweder gar nicht wissen, was sie da vor sich haben bzw. erst eine enorm umständliche Prozedur anzetteln müssen (evtl. auch teure Prozedur) die Reiseschecks zu Bargeld zu machen.

Da es in den Srilankesischen wieimmersieheissenmögen keine Reiseschecks zu kaufen gibt, lohnt das nicht. Zu den abweichenden Meinungen: Im Falle von US-Dollar-Reiseschecks in den USA sähe meine Antwort anders aus.

Was möchtest Du wissen?