Gehört der Alcazar von Sevilla zum Plichtprogramm der Sehenswürdigkeiten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde schon sagen, dass der Alcaza von Sevilla zum Pflichtprogramm gehört. Das Bauwerk ist schon beeindruckend und mein schlauer Reiseführer sagt, dass es das besterhaltenste Bauwerk der Mudejar-Architektur. Das bedeutet, ein unter christliches Führung entstandenes Bauwerk mit muslimischen Einflüssen. Der Eintritt hat damals in etwa 9 Euro gekostet, für Studenten und Senioren gab es aber Ermäßigungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Alcazar in Sevilla musst du dir wirklich unbedingt anschauen! Das gehört einfach dazu und ist wirklich sehr sehenswert! Der Eintritt ist, meiner Meinung nach, gerechtfertigt und es gibt auch viele Vergünstigungen z.B. für Studenten. Für den Besuch solltest du dir mindestens einen halben Tag Zeit nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Mangrove,

wenn du schon in Sevilla bist, gehört der Alcazar meiner Meinung nach zum Pflichtprogramm. Er liegt ja auch in unmittelbarer Nähe zur Kathedrale.

Du siehst dort auch noch Reste der ursprünglichen maurischen Anlage wie den Patio de Yeso und Teile der Festungsmauern.

Der beeindruckendste Teil des Alcazar ist der Palast Pedros I.. Er wurde von maurischen Handwerkern aus Granada im Mudejarstil errichtet. Schon die Fassade ist sehenswert. Ein weiterer Höhepunkt ist auch der von Arkaden umgebene und mit Azulechoverkleidungen und filigranen Stuckdekor verzierte Patio de las Doncellas. Dann noch der Salon de Embejadores mit seiner stuckverzierten und vergoldeten Kuppel. Weiters der Puppenhof mit seinen kleinen puppenartigen Gesichtern in den Arkadenzwickeln.

Ein weiterer Teil des Alcazar ist der Palast Karls V., in dem schöne Gobelins zu besichtigen sind.

Außergewöhnlich schon und ein Ort zur Erholung sind die Gärten des Alcazar mit seiner Grottenwand (Galeria de los Grotescos), seinen Springbrunnen und dem Pavillon Karls V. Bänke laden überall zum Verweilen ein.

Der Eintrittspreis war € 8,50, das war´s uns aber wirklich auch wert. Du kannst dir für die Besichtigung auch einen Audioguide nehmen, aber ein guter Reiseführer tut´s auch.

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall. Ich lasse meine Fotos vom letzten Jahr sprechen. Denn Travelnaut hat ja alles andere schon ausführlich beschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?