Geheimtipps Venedig

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sehr hübsch ist auch der kleine Fischerort Chioggia auf der anderen Seite der Lagune, der mit Bus und Fähre vom Lido aus gut zu erreichen ist. Über die Lagune hat man von Chioggia aus auch einen tollen Blick auf Venedig.

mmh..also in venedig gibt es viel zu sehen...alleine schon wenn man nur durch die gassen läuft..der blick duch die häuserreihen hindurch.. tipp von mir bzgl flug..auch der flughafen treviso ist gut zu erreichen,und die flüge sind sehr viel günstiger als wenn man zum marco polo flughafen fliegt,bzw abfliegt.es fährt ein bus vom bahnhof nach treviso für 7 euro ( dauert 30 min),der busfahrer sagt zwar 1 std fahrt,aber die planen stau mit ein. mit den wasserbussen die man eh nutzen muß um von A nach B zu kommen sieht man schon ne menge. wir hatten einen hilton-hotel-gutschein von tschibo..lohnt sich..:-)

Insidertipps habe ich einige:

ein wunderschöner Platz ist der Campo Giacomo e L´Orio im Sestiere Santa Croce, er ist realtiv groß, mit Bäumen und ladet zum verweilen ein. Wie oft saß ich dort und schaute den Kindern beim Fußballspielen zu.

Ebenfalls eine schöne Gegend ist Cannaregio, der Campo Ghetto Nuovo.

Will man mal raus aus Venedig, sind Spaziergänge am Lido empfehlenswert. Im Sommer ist er ziemlich überfüllt, hier empfehle ich den Strand bei Pellestrina (mit dem Bus von Lido weg)und das Wasser ist dort sehr sauber.

Hat man von all den Fußmärschen genug und hat Hunger so empfehle ich die Osteria Al Mascaron. Hier gibt es richtig gutes venezianisches Essen. Sicherlich der Preis spricht von Qualität,aber ist auch als Studentin leistbar! Hab auch schon Abende mit Live-Musik dort erlebt! (gebt mal in youtube den namen der osteria ein...da wird man fündig)

mehr infos im internet: www.osteriamascaron.it

Ach ich liebe diese Stadt!!!

Hi :) Ich war gerade mit meiner Freundin in Venedig und wir haben ein Video mit unseren Geheimtipps für Venedig gemacht:

Vielleicht ist ja der ein oder andere Tipp für euch dabei :) Liebe Grüße, Lukas

Ich kann es nur immer wieder von Neuem sagen: Das Guggenheim Museum- gesetzt den Falles, man mag Kunst! Ansonsten würde ich einfach viel durch die Gassen und weg vom Markusplatz laufen. Da kann man schon noch einige kleine Plätzchen entdecken. Mir ging das meist zufällig so. Geheimtipps in puncto Bars hab ich leider nicht. Ich finde das Restaurant in den Donna Leon Verfilmungen ja immer ganz nett, in dem Brunetti Essen geht..

Wer zum Beispiel vom Markusplatz zur Rialtobrücke geht, wird in der Saison förmlich von den Massen durch die Gassen geschoben. Mein Tipp: Eine Fahrt mit dem Vaporetto auf dem Canal Grande, das sind die Linienschiffe (funktioniert wie ein Bus auf Wasser), dabei sieht man viel und zahlt wenig. Außerdem bin ich immer wieder überrascht, wie ruhig es ist, wenn man sich nur einige Gassen von den Attraktionen wegbewegt. Dort sind die Speiselokale zwar auch keine Schnäppchenparadiese, aber bezahlbar und authentisch - zum Beispiel in der Gegend beim Monementu di Colleoni.

Weggehen ist in Venedig nicht ganz einfach. Viele Kneipen gibt es nicht. Aber Harrys Bar am Ende des Markusplatzes hat lange geöffnet. Man sagt, dass schon Hemingway dort gewesen ist... Ist jedenfalls ganz nett da.

Ich empfehle dir die Laguneninsel Murano! Die ist berühmt für Glaskunst und wirklich malerisch. Das ist zwar nicht in Venedig selbst, aber auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Schiffe fahren vom Markusplatz aus.

Was möchtest Du wissen?