Gefahr durch Gifttiere in Australien?

3 Antworten

menschen vorm bereisen eines zivilisierten komntinents zu warnen ist albern. wenn eure nachbarn aber schon daheim unvorsichtige luftikusse sind ist es was anderes und eure sorge berechtigt. vermutlich ist der strassenverkehr in europa eine grösseere gefahr für touristen als die tiere in australien.

Nachdem ich nunmehr 3 Monate in Australien unterwegs war, lebe ich immer noch (smile).

Natürlich soll man nicht ins Meer reinhüpfen, wenn aussen ein Schild steht:

Aware of crocodile

Oder dann gibt es diejenigen, welche auf der Sightseeing-Tour im Boot sich halb über die Reling neigen und die Arme Richtung Wasser strecken. Wenn einem da ein Krokodil erwischt, ist man dann wirklich selber schuld.

Gefährlich kann es höchstens im Busch / Regenwald sein, und zwar wegen den "Stinning-Trees". Das sind Bäume mit Blättern, die man nicht anfassen sollte, weil sie sofort "stechen" und da gibt es noch keine Behandlungsmöglichkeit. Wird einem aber von der Reisebegeleitung gesagt - alleine sollte man eh nicht in den Busch rein.

Öfters hat es auch Schlangen dort, die können giftig sein, aber wie gesagt, man sollte halt nicht ohne Begleitung in Busch usw..... und ein bissl aufpassen schadet auch nix.

Australien ist meines Erachtens das schönste Land der Welt, und ich würde sofort wieder hin..... (sobald wie möglich)

Dass es in Australien eine faszinierende Tierwelt gibt ist unbestritten. Dazu gehören auch an Wasser und Land lebende Gifttiere, das ist richtig. Allerdings habe ich gehört, dass Touristen selten tödlich verletzt werden, meist trifft es die Einheimischen. Grundsätzlich sollte man sich aber natürlich schon vorab informieren und nicht unvorsichtig sein. Hier sind die wichtigsten Regeln zusammengefasst: http://www.tropenmedizin.de/info/gifttiere.htm

Was möchtest Du wissen?