gebuchter Flug wurde storniert

4 Antworten

Moin rainer176,

mein Laien-Tipp (aus eigener Erfahrung) und das ohne, dass ich jetzt alles hier durchgelesen habe: Schau genau in Deinen Unterlagen nach, ob es sich bei dem gebuchten Flug um eine BuchungsANFRAGE handelte oder um eine BuchungsBESTÄTIGUNG. Im ersten Fall ist die Airline/Portal, was auch immer, dazu berechtigt, ganz und gar kostenlos für Beide abzusagen.

Hingegen wenn Fall zwei eingetreten ist nicht. Dann suche schnell einen Anwalt auf oder wenn Du die Muse hast, versuchs erstmal selber zu klären, aber dokumentiere alles. Und nun flott, weil wenn ich das richtig lese, soll`s ja bald los gehen. Halte uns mal auf dem Laufenden, denn der Ausgang interessiert sicherlich nicht nur mich.

1

Ich denke Fall 2 sollte zutreffen. Ich werde berichten wenn diese Geschichte ausgestanden ist. Die geplante Golfreise habe ich inzwischen geknickt da ich zwar das Hotel noch bekommen kann, aber keine Abschlagzeiten auf dem Golfplatz. Ein Golfurlaub ohne Golfen ist ja nicht sinnvoll. Im Moment tendiere ich dazu erst einmal über eine Entschädigung mit fly.de zu verhandeln. Mal sehen, was dabei herauskommt. Herzliche Grüße und vielen Dank an Alle die sich gemeldet haben.

0

Hallo,

wie schon geschrieben kommt es auf den Unterschied zwischen "Anfrage" und "Buchung" an. Um ganz genau Auskunft zu geben müsste ich mal Deine Unterlagen sehen...oder ein Anwalt am Besten. Kommt drauf an, was Du jetzt willst: Kohle oder Meckern, um es mal so auszudrücken. Wenn wirklich eine Buchungsbestätigung versandt wurde, muss ja auch irgendwie schon Geld geflossen sein. In dem Moment wirds interessant. Dann kann fly.de nciht mehr "einfach so" stornieren, sonst hätte man ja nie die Sicherheit, das Flüge wirklich durchgeführt werden. Aber wie gesagt, überleg Dir was Du erreichen willst - wenn Du das Hotel nicht mehr hättest stornieren können wäre ein Anwalt sinnvoll gewesen - wenn ich Dich richtig verstanden habe, fahrt Ihr jetzt einfach nicht mehr in den Urlaub. es gibt einen schönen Paragraphen im Deutschen Reiserecht, wo es um "entgangene Urlaubsfreuden" geht - aber der trifft leider nicht los ganz zu bei Euch.

Kann Dir ggf. eine Top-Reisefachanwältin epfehlen.

Beste Grüße

hi,

meckern würde ich, könnte ein Kulänzchen rauskommen. Den Rechtsanwalt würde ich weglassen. Zum einen gibt es keine Entschädigung für den entgangenen Urlaub. Du kannst jederzeit bei einer anderen Gesellschaft neu buchen, was hindert dich daran? Da gibt es entsprechende Urteile, die sich alle sehr ähneln.

Zum anderen ist das zweite Mail vom 30.1. zwar ein wenig komisch, aber:

Die Bestätigung der von Ihnen gebuchten Leistungen erfolgt durch die Mitteilung von Ticketnummern (bei Linienflügen) bzw. durch die Buchungsbestätigung der Fluggesellschaft (bei Low Cost-Airlines und Flugbuchungen bei Veranstaltern).

Du hast keines von beiden erhalten. FTI wird sich darauf berufen und ganz einfach meinen, dass kein rechtgültiger Vertrag zustande gekommen ist. Leider.

Systemfehler des OnlinePortals - Storno oder Ersatz?

Hallo,

wir haben im März ein Hotel in Österreich über holidaycheck.de für September gebucht. Dieses Hotel wurde uns auch per Mail bestätigt und ein paar Tage später bekamen wir die schriftliche Bestätigung durch den Veranstalter.

Dann kam per Mail die Aussage, dass das Hotel überbucht ist, was aber nicht so war. Dann stellte sich raus, dass wir Hotel A gebucht haben, aber durch einen Systemfehler wir in Hotel B (anderes Hotel, andere Ort) gebucht wurden. Dieses Hotel B steht auch auf der schriftlichen Bestätigung durch den Veranstalter. Im Reiseportal von holidaycheck steht immer noch die Bestädtigung für Hotel A.

Haben wir einen rechtlichen Anspruch auf Hotel A? Bisher hat man uns nur kostenfreie Stornierung und einen 100,- Euro Gutschein für die nächste Reisebuchung angeboten.

Wir wollen aber in Hotel A und da sind auch noch Zimmer frei!

...zur Frage

Reise gebucht, 2 Tage später Geld abgebucht...dann Anruf vom Veranstalter das Reise wegen falschen..

Hallo!

Hab folgendes Problem: Ich hab eine Reise für 2 Personen gebucht. 2 Tage später wurde die Anzahlung von meiner Kreditkarte abgebucht. Nun ruft mich eine Dame vom Reiseveranstalter an und meint das die Reise storniert werden muss, da der Preis falsch ausgeschrieben war.

Welche Rechte habe ich nun? Schliesslich wurde mit doch der Kaufvertrag durch die Abbuchung auf der Kreditkarte bestätigt, oder? Was sollte ich nun tun? Steht mir nun eine vergleichbare Reise zu meinem gebuchtem Preis zu, oder kann ich da nix machen?

Danke im Voraus für Eure Hilfe! Frage-Themen

...zur Frage

Hotelreservierung mit Kreditkarte bestätigt. Was passiert, wenn die Karte bis zum Aufenthalt nicht mehr existiert?

Hallo,

wir haben für dieses Jahr schon mehrere Hotels gebucht. Die Reservierung dabei per Kreditkarte bestätigt. Da meine Hausbank nun ihre Kontoführungsgebühren drastisch erhöht hat, erwäge ich einen schnellen Wechsel der Bank, wodurch es die verwendete Kreditkarte (nur zur Reservierung verwendet) bis dahin nicht mehr geben wird.

Besteht das Risiko, dass durch eine Auflösung der (alten) Kreditkarte sämtliche Buchungen automatisch storniert sind? (hauptsächlich booking.com)

...zur Frage

Formular oder Ansprechpartner bei AirBerlin für Entschädigung bei Flugverspätung

Hallo, wir hatten am Sonntag bei unserem Flug von Bari nach Berlin mit airberlin eine fast 5-stründige Verspätung wegen technischer Defekte und demzufolge einen Anspruch auf Entschädigung bei Flugverspätung, die ich nun bei airberlin einfordern möchte. Auf der Website von airberlin habe ich dazu natürlich keine Informationen gefunden, deshalb habe ich 3 Fragen dazu: 1. Muss ich meinen Anspruch per "Papier"brief einreichen oder geht das auch per Mail? 2. Wenn es per Mail geht, kennt jemand die Mail-Adresse, an die ich schreiben muss? 3. Gibt es einen Musterbrief für so ein Schreiben oder spezielle Tipps, was man beachten muss? Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Fehler bei Onlinebuchung

Ich habe soeben ein Flugticket via airfrance.de gebucht. Als Zahlungsweise habe ich erstmal "sofortüberweisung.de" gewählt, dies hat aber nicht funktioniert. Ich konnte auch keine neue Zahlungsweise auswählen (sonst wähle ich immer per Bankeinzug), stattdessen wurde mir auf airfrance.de eine Buchungsbestätigung gezeigt incl. Buchungscode. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass die Buchung früher oder später storniert wird. Trotzdem brauch ich ja die Tickets. Uns zweifach buchen geht doch auch nicht, oder? Vielen Dank für jeden guten Ratschlag :)

...zur Frage

Travelstart - Flug gebucht - nicht bezahlt?

Hallo habe ein Flug gebucht von Sydney nach New York mit Zwischenstopp.

Da ich die sofort Zahlung gewählt habe, wurde mit auch gleich die Buchung bestätigt und jeweils eine E Ticket Nummer übermittelt (habe für 2 Personen gebucht)

Mir wurde zwar anfangs auf meinem Konto angezeigt, dass der Betrag abgezogen wird aber dies ist nie geschehen und wird mir auch nicht mehr angezeigt. Somit habe ich bis jetzt 1 1/2 Wochen nach Buchung keine Belastung.

Habe dort zwei Mal angerufen aber mir wurde in beiden Fällen gesagt, dass das Geld angekommen sei. Die haben den Fall ebenso an die Finanzabteiling weitergeleitet , aber niemand meldet sich.

Nun habe ich Angst ohne bezahlt zu haben zu fliegen. Da es sich auch nicht um einen Kurzstrecken Flug handelt, umso mehr.

Hat oder Hatte jemand ähnliche Erfahrungen oder Tipps ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?