Garküchen in Thailand und Laos, ist das Essen auf der Strasse ungefährlich?

5 Antworten

Ich muss sagen, dass ich einige Probleme bekommen habe. "Gefährlich" würde ich das nicht gerade nennen, man bekommt eben Durchfall, Übelkeit und ist ein paar Tage lang außer Gefecht gesetzt. Aber ich habe meine Lektion gelernt und esse nurnoch dort, wo es wirklich sauber ist und wenn es gut durchgegahrt ist. Man braucht keinen empfindlichen Magen um sich dort selbigen ordentlich zu verderben. Das liegt meines Erachtens schlicht daran, dass der europäische Magen diese Nahrungsformen nicht gewohnt ist. Sicherlich spricht nichts gegen ein Probieren, aber auf einen richtig ausgehungerten Magen würde ich kein gesamtes Mittagessen mehr vertilgen. Das eine Mal hat mir gereicht ;-)

Ich war vor kurzem in Thailand und Laos und ich finde das Essen in einer Garküche gehört ganz unbedingt zu einem solchen Urlaub dazu! In den Restaurants bekommst du meist doch nur "western-food" und ich habe mir dem Magen einmal genau in so einem Lokal verdorben. Sicher kann man sowieso nie sein und wenn du dich an die cook it, peel it or leave it Variante hältst, dann bist du einigermaßen sicher. Ich plädiere für die Garküchen!

Das Essen in den Garküchen ist nicht gefährlich. Das Risiko einer kleinen Magenverstimmung besteht in Asien immer, auch in den besten Hotels. Was ich da schon für Zustände in den Küchen gesehen habe hat mir jeden Appetit verdorben. Da esse ich lieber in den Garküchen da sehe ich die Zustände, Arbeitsweise und Sauberkeit. Das grösste Risiko besteht beim Trinkwasser und den Eiswürfel. Ich kaufe mir vorher immer im 7-eleven eine Flasche Mineralwasser oder Coke aus dem Kühlschrank.

Bei sehr empfindlichem Magen empfehle ich dir ausschliesslich zu den Hauptessenszeiten der Einheimischen, also am frühen Morgen oder Abends zu essen. Da sind die Speisen frisch zubereitet.

Vorsichtig bin ich nur Fisch und Meeresfrüchten wie Muscheln ect. Da esse ich nur wenn die Lebensmittel im Eis gelagert sind.

Bei 'sehr empfindlichem Magen', aber auch bei ganz normalem, empfehle ich unbedingt, keine Getränke aus dem Kühlschrank zu trinken - gerade die sind nämlich meist an den Magenverstimmungen in heißen Ländern schuld und nicht die Speisen aus einem Wok am Straßenrand!

0

Wichtige Medikamente nach Thailand schicken?

Mein Vater ist bis mitte Juli noch in Thailand jedoch gehen seine Herztabletten ( Ranexa ) in knapp 30 Tagen zur neige. Vor Ort hat er schon nach ähnlichen Medikamenten geschaut doch selbst in Bangkok konnte sie ihm nicht helfen.Er hat mir per Post seine Versichertenkarte geschickt und ich habe ihm die Tabletten hier besorgt.

Habe vom Arzt sowohl einen Nachweis über die dringlichkeit der Tabletten bekommen sowie ein Internationalen Ausdruck der normalerweise für Einreisen ausgestellt wird.Jedoch fliege ich nicht nach Thailand sondern will die Tabletten nach Thailand schicken ( meine Mutter hat ein festen Wohnsitz weil sie Einheimische ist )

Jetzt habe ich beim Zoll angerufen aber die können mir nicht weiterhelfen weil sie die Einfuhrregeln von Thailand nicht kennen. Bei der Botschaft krieg ich seit 4 Tagen niemand an die Strippe ( weder in Frankfuhrt, Essen noch in Berlin ) und ich will die Tabletten so schnell wie möglich verschicken.

Kennt sich jemand damit aus?

Es handeln sich nur um die Tabletten Tramudol und Ranexa und beide sind keine Opioide und stehen nicht unter der BTMVV.

Vielen dank im Vorraus für jede Hilfe :) es ist mir sehr wichtig, aber das versteht sich ja von selbst wenn es um die Gesundheit des eigenen Vaters geht :)

...zur Frage

Reisen durch Laos: Welche Risiken geht man als Tourist ein?

Ich interessiere mich für Laos, möchte mich aber vor einer Reise vor allem in punkto Gesundheit gut informieren. Wer war schon mal in Laos und kann mir berichten, damit ich mir ein Bild machen kann. Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?