Galapagos: Schnorcheln -> lang oder kurzer und wie dick sollte der Neoprenanzug sein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Wassertemperatur liegt im Juli (Galapagos Inseln San Christobal) bei 23 Grad. Zum Tauchen würde ich da, bei etwa einer Stunde unter Wasser, einen 5 bis 7 mm Nasstauchanzug nehmen. Beim Schnorcheln kann das etwas weniger sein. Shorty wäre mir als Weichei aber auch beim Schnorcheln zu wenig. Besser ein 3mm Tropenanzug. Für dei etwas Härteren ein Shorty mit mind. 5mm:-) Viel Spaß, lohnt sich sicher.

Hallo,

beim Schnorcheln auf den Galapagosinseln (Bartholomé, St. Cruz, Isabela, Plaza Sur) habe ich auch im angegebenen Monat ohne Neoprenanzug nicht gefroren. Die Temperaturen pendeln so um die 20°C, es kommt dabei darauf an, in welchen Bereich der Inselgruppe ihr euch aufhaltet, im Süden ist das Wasser kälter, im Norden wärmer.

Kurz gesagt, wer es in der Nordsee im Sommer ohne Neoprenanzug aushält, brauch dort auch keinen. Die Lufttemperaturen sorgen dafür, dass man beim Verlassen des Wassers nicht friert. Beim Tauchen sieht die Sache natürlich anders aus.

LG

Der Humboldtstrom ist schon recht frisch und zu der Zeit liegen die Wassertemperaturen zwischen 17 bis 23 Grad ungefähr. Jetzt möchte ich aber nichts zum Neoprenanzug sagen. Ihr kennt euch da sicher selbst am besten.

Was möchtest Du wissen?