Früh begehbare Berge

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde auf alle Fälle bis Anfang Mai warten. Denn erst dann sperren viele Hütten auf. Z.B. der Herzogstand über dem Walchensee könnte dann schon gut gehen. Das Haus ist allerdings bereits schon wieder ab 20. April geöffnet meines Wissens nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles um die 1.500 und darunter ist sonnenbeschienen oft schon machbar. Frühling ist allerdings nun nicht unbedingt die beste Jahreszeit für Gipfeltouren. Wo Du keinen Schnee mehr hast, ist Matsch. Da würde ich eher Halbhöhen- / Talwanderungen mit Blick auf die Gipfel vorziehen und jene dann im September angehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da die Gipfel als solche nicht unterschiedlich warm sein dürften, wirst du wohl keine großen Unterschiede bemerken. Es geht ja dann doch eher um die Höhe. Jetzt könntest du natürlich auf kleinere Gipfel ausweichen, die früher schneefrei sind als die höheren. Aber eine Alternative könnte natürlich auch sein, sich einen Berg herauszusuchen, wo der Aufstieg über die Südseite erfolgt, denn die Südseiten sind logischerweise auch früher schneefrei als die Nordseite. Aber alles in allem dürfte eine Prognose, welcher Berg in ein bis zwei Wochen begehbarer sei als andere, wieder viel mit Glaskugelhokuspokus zu tun haben. Ist halt eine wetterabhängige Frage, die immer wieder mal gestellt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

wir waren vergangenes Wochenende im Mangfallgebirge. Bis 1500 ist schon alles schneefrei und da es so schön warm ist, taut es auch kräftig weiter...

Gruß Martin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?