Frauen in Ägypten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich habe in Ägypten gelebt und weiß, wie es dort abläuft. In Ägypten habe ich mich immer sicher gefühlt, auch wenn ich alleine unterwegs war. Und was du sagst ist mir aber auch schon mal passiert und zwar auf dem Markt. Es war voll, jeder hat gedrängelt und Schwupps war die Hand dort, wo sie nicht hätte sein sollen. Das ist mir ein einziges Mal passiert und es ist nicht der REGELFALL. Ich habe mich aber gewehrt und ihn zur Rede gestellt. Natürlich hat er sich rausgeredet, aber ich habe es dann gut sein lassen. Ich habe es nicht provoziert, denn ich hatte einen langen Rock und ein langes Shirt an. Ich habe mich auch mit ägyptischen Frauen unterhalten und sie haben gemeint, dass es ihnen auch schon mal passiert ist, vor allem in U-Bahnen und Bussen. Ich muss aber dazu sagen, dass ich in anderen Ländern in Nordafrika schon schlimmere Erfahrungen gemacht habe. Ich empfehle dir den Film The Yacoubian Building. In diesem Film werden die Probleme der ägyptischen Gesellschaft thematisiert u.a. das angesprochene Problem. Ich hatte aber in Ägypten niemals Angst rauszugehen, denn es steht dort überall die Polizei rum, die du rufen kannst, wenn etwas ist. Ich weiß aber jetzt nicht, wie es nach dem Umsturz dort aussieht.

Hm... Unabhängig von den politischen und soziologischen Erklärungen, die den Anstieg von Übergriffen zu erklären versuchen bleibt der Fakt, das Belästigungen und Missbrauch zugenommen haben.

Eine Nichte war jedoch bis vor kurzem für ein Semester dort und mit Vorsichtsmaßnahmen ist es problemlos möglich als Frau herumzukommen:

In Gruppen unterwegs sein, am besten mit männlichen einheimischen Freunden und vor allem Abends eher früher schluss machen. Außerdem große Menschenmassen sowie abgelegene Gassen meiden.

Also ich lebe seit 4 Jahren als single Frau in Sharm el Sheikh und hatte hier noch nie Probleme. Ich denke es haengt davon ab wo du in Aegypten Urlaub machen willst und in welchen Gegenden du dich aufhaelst. Ich selber habe auch schon 3 Monate in Kairo gelebt und war zum Urlaub machen in Hurghada, Luxor, Alexandria, Dahab, Nuweiba, Taba, Siwa und Marsa Matrouh. Ein paar negative Erfahrungen habe ich nur in Hurghada und Luxor gemacht, die Aegypter sind dort, habe ich das Gefuehl, mehr aufdringlicher. Aber trotzdem war noch alles im Rahmen. Was ganz wichtig ist dass du natuerlich auf Maerkten nicht halb nackt herum laeufst und das ist eigentlich alles. Ansonsten kannst du dich als Frau ganz normal hier bewegen. Hoffe ich konnte ein bischen weiterhelfen.

Ich möchte hier mal erwähnen, es gibt Grapschen und in manchen Ländern auch Berühren.

In asiatischen Ländern wurde meine Frau immer wieder mal angefasst oder berührt, auch von Frauen und meist aber heimlich. Meine Frau ist ein sehr heller Typ mit rotblonden Haaren, das allein verleitete in früheren Jahren schon zum Anfassen. Dann gibt es aber auch den (Aber-)Glauben, dass wir ja immens reich sein müssen um ihr Land zu bereisen und mit dem Berühren soll das Glück oder der Reichtum auf sie abfärben

Anfassen ist okay, in arabischen Ländern werden die mit den blauen Augen auch oft angestarrt, das bringt anscheinend auch Glück - hat aber mit grabschen nichts zu tun.

3

Meine Reise durch Ägypten ist schon ein wenig her. Ich war damals mit einer Freundin unterwegs und wir engagierten eine ägyptische Studentin aus Alexandria als Reiseleiterin + einen Fahrer. 3 Frauen, 1 Mann also.

Trotz angemessener Kleidung gab es etliche Belästigungsversuche, diese wurden von unserer äusserst energischen Reiseleiterin im Keim erstickt. Die bezaubernde Magda war - obwohl ca. gleichaltrig - ganz ausgesprochen bissig in der Beziehung und uns passierte nichts. Überwiegend haben wir uns über das Gebalze amüsiert.

Ohne diesen "Schutz"? Wer weiss. Um auch mal etwas Positives über ägyptische Männer anzubringen: unser Fahrer hat uns sozusagen auf Händen getragen. Noch nie vorher und auch bis jetzt nicht hat mir ein Mann eine Orange mundgerecht zerteilt und dabei jedes, aber auch das kleinste weisse Häutchen entfernt.

Tja, Jungs. So einfach kann Beeindrucken sein. ;-))

Nein! Wir haben nur gute Erfahrungen gemacht!. Es ist so viel an Polizeiaufgebot vor Ort, das traut sich keiner. Man geht natürlich auch nicht in dunkle Ecken....

.... das glaubst auch nur Du. Wenn man in einer Menschenmenge ist (öffentlicher Transport, Khan Khalili usw.), dann ist "grabschen" an der Tagesordnung. Meist von hinten, wenn man sich dann umkehrt "war's keiner" ....

4
@Nanuk

das kann dir bei uns auch passieren...

1

Ich bin auch schon in Ägypten gewesen und wurde nicht begrabscht. Es ist also nicht die Regel. Wer weiß wie die Frau auch angezogen war? Wenn sie sich nicht an die Regeln hält, ist sie oftmals auch selbst schuld (z.B. Minikleid-/rock, Trägertop, enge Klamotten, Shorts, etc. sind auch in Ägypten tabu).

sternmops - es werden auch Aegypterinnen begrabscht. Ich selber reise nur mit langer Hose und und mindestens halblangen Aermeln in solchen Ländern - auch wenn es sehr, sehr heiss ist. Nein, es ist nicht die Regel, kommt aber sehr häufig vor, wenn viele Menschen in nächster Nähe sind (siehe auch Kommentar von roetli)..

0
@Nanuk

@Nanuk: Ich habe auch immer lange, weite Hosen und dünne langärmelige Blusen an. Einfach weil es auch bequem ist, wenn es sehr heiß ist. Begrabscht worden bin ich noch nie!

0

Länder , in denen die Rechte der Frauen und die Menschenrechte im Allgemeinen mit Füßen getreten werden ,kommen für mich sowieso nicht in Frage.

In ländern wo die Frauenrechte mit den Füßen getreten werden, da fährt man nicht hin. Die Welt ist so groß und schön, das muss man sich nicht antun, es gibt genug Alternativen. Was nicht heißt das dir das wo anders nicht auch passieren kann, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering.

Sehr gering? Dann fahr mal als Frau in einer vollen U-Bahn/Bus in Frankfurt, Hamburg oder München...

2
@Roetli

In Frankfurt ist mir das aber noch nie passiert...

1
@Roetli

Dem Kommentar von Roetli muss ich ausnahmsweise mal zustimmen, das passiert dir auch in Deutschland und sogar auf offener Strasse.

0
@ManiH

Das hatte ich ja auch festgehalten " Was nicht heißt das dir das wo anders nicht auch passieren kann" damit ist Deutschland nicht außen vor. Wenn es so ist im Bus, dann verstehe ich nicht die Frauen. Da würde ich mich umdrehen und diesen Sack so zur Sau machen, im Bus, das es jeder mitbekommt.

2
@dorle48

Einverstanden, wenn man die Landessprache spricht .... ich meide auf jeden Fall in Aegypten die öffentlichen Busse, die Taxis sind billig genug.

1
@Nanuk

Welcher "Sack" es denn war, ist oft nicht unbedingt beim Umdrehen zu erkennen. Du darfst mir glauben, daß ich schon mehrfach ein Donnerwetter losgelassen habe - oft allerdings unter dem hämischen Grinsen manch anderer umstehender Männer! Und es ist nicht überall der gleiche "Sack", der dann aus der Erfahrung gelernt haben könnte! Allradfan, ich glaube, Du überschätzst Deine Geschlechtsgenossen...!

2

Was möchtest Du wissen?