Frage zu umweltfreundlichem Reisen

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

In solchen Rechnungen stecken immer Annahmen. Für den Verbrauch ist vergleichsweise unerheblich, wieviele Personen ein Verkehrsmittel nutzen (ein Auto verbraucht mit vier Insassen nicht viel mehr Sprit als mit einer). Daher hängt die Rechnung des CO2-Verbrauchs pro Personenkilometer stark an der Auslastung.

Moderne Flugzeuge können voll durchaus auf 3 Liter pro 100 km und Person kommen (in Langstrecke; da der Start sehr energieintensiv ist, in Kurzstrecke eher auf 5 l); das schafft ein Auto nicht, zumal das Auto "echte" Kilometer fährt und nicht Luftlinie, da kannst sicher 30 % draufrechnen. Sitzen aber vier in einem Auto, rechnet sich das wieder anders...

SpanienFreund wies bereits darauf hin, dass CO2-Emissionen in Flughöhe schädlicher sind als am Boden, und daher mit einem (in der Wissenschaft wieder umstrittenen) Faktor gerechnet werden müssten.

Dennoch ist mit einer Person das Auto meist das CO2-intensivste Fortbewegungsmittel, gefolgt von Flieger, Bahn und Schiff. Ein Auto mit vier Personen hingegen sieht ziemlich gut aus, auch gegen Bahn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt übrigens Betriebe wo mann jeder CO2 Ausstoß (egal mit den Flieger, dem Auto oder Bahn) (für das Gewissen jedenfalls) kompensieren kann.


http://www.greenseat.nl/default.aspx?lang=DE


Vergiss übrigens nicht das es beim Zug und Bahn auch noch Vor & Nach Transport gibt. Und das man z.B. auch noch vielleicht mehr Hotelübernachtungen hat und z.B. Taxifahrten die man braucht weil man kein eigenes Auto bei sich hat oder nicht der Reise am selben Tag machen kann.

Auch ein guter Idee ist Mitfahren. Sonntag werde ich das mal versuchen nach Berlin. Bin gespannt, weil ich bis jetzt nur Mitfahrer mitgenommen habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider ist der Verbrauch trügerisch. Fliegen ist generell umweltschädlicher, da der Co2-Ausstoß in großer Höhe schädlicher für die Umwelt ist, weil er direkter in die Atmosphäre geht, als der Ausstoß eines Autos auf dem Boden (entschuldigt die plumpe Formulierung, ich kenne die Fachbegriffe dafür nicht). Wenn du also mit einem Auto mit normalem Verbrauch, am besten noch mit 4 Insassen, dieselbe Strecke fährst, bist du umweltfreundlicher unterwegs.

Nur leider kann man eben nicht jede Strecke fahren.

Und wenn du mit dem Zug fährst, radelst oder per pedes unterwegs bist, dann ist dein Gewissen sogar noch viel reiner ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da schaust du am besten bei Wikipedia nach - oder bei Greenpeace - oder so, es kommt doch auch darauf an ob du überhaupt fahren könntest und wie lange das dauern würde und ob du, wenn du fliegst, vielleicht etwas an atmosphär überweist - ich finde die Frage ist so einfach nicht zu beantworten ;-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am umweltfreundlichsten ist wohl der Zug, was Transportmittel angeht. Man glaubt nicht, wie gut heuzutage noch das Trampen klappt, wobei es zwar umweltfreundlich ist, aber natürlich auch Risiken beinhaltet! Ich würde nur zu zweit trampen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roetli 15.04.2011, 02:23

Das "Trampen" ist aber doch auch Autofahren...

0
Seehund 15.04.2011, 11:36
@Roetli

...aber der andere Zahlt den Sprit und begeht damit ja auch den Umweltfehler- also gute Umweltbedingungen im eigenen Portemonnaie und ein reines Gewissen :-)

LG

0

Zu den grundsätzlichen Unterschieden wurde hier schon viel Richtiges geschrieben.

Bedenken solltest Du aber auch, dass Du mit dem Auto von Haus zu Haus fährst, während Du sonst erst einmal zum Flugplatz und nach der Ankunft zum eigentlichen Ziel fahren musst, vermutlich also noch etliche Kilometer zusätzlich per Auto unterwegs bist.

Persönlich bin ich im Urlaub gern mit einem Segelboot unterwegs und da verbrauche ich keinen einzigen Tropfen Benzin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
heima 19.04.2011, 10:23

Im Prinzip richtig. Aber: SY mit Benzinmotor, das ist ganz was neues für mich. Wie ladest du dir ohne den Motor für 1,5h/d laufen zu lassen denn die Accus auf? Ich schaffe das nicht per Solar. MfG

0
demosthenes 19.04.2011, 13:10
@heima

@heima:

Mein Segelboot, mit dem ich auch mal in Dänemark oder Schweden unterwegs bin, hat überhaupt keinen Motor, welcher Art auch immer.

Und sowohl meine Kamera und das Navi - die einzigen echten Stromverbraucher an Bord - betreibe ich mit je zweimal AA.

Davon habe ich einige als Reserve mit und notfalls könnte ich Batterien dieser Grösse ja problemlos in vielen Geschäften kaufen.

0

Hallo,

hier: habe ich mal den Bus mit dem Flugzeug verglichen: http://www.reisefrage.net/frage/wieviel-guenstiger-besser-fuer-die-umwelt-ist-eine-lange-busfahrt-statt-zu-fliegen

Wo das Auto vergleichsweise liegt? Kommt auf den Verbauch/100km und die Anzahl der Insassen an. Kann man ganz easy ausrechnen.

Bedenke zweierlei:

1) Mit dem Auto hat man mehr Umwege.

2) Flugzeuge brauchen auf kurzen Mittel- bzw. Kurzstrecken, also den Strecken, wo sie i.d.R. mit dem Auto vergleichbar sind, wesentlich mehr Sprit, weil der Start besonders zehrt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Zalli,

da muß ich jetzt auch noch mal meine Meinung zum besten geben. Oh man, ich kann mit solchen Fragen überhaupt nichts anfangen. Umweltfreundlich hin- oder her... Leute, ist hier wirklich irgendjemand dabei, der sein Reiseziel nach "Umweltfreundlichkeit" aussucht??? Ich finde reine Beförderungswege, "Transportmöglichkeiten", die, die wir in der heutigen Zeit zur Auswahl haben, ist der reinste Luxus! Ich will nach Asien? Also ab in den Flieger, da bin ich in 10 Std. da. Oder nach Berlin? Da geht`s in den ICE, 1,5 Std. Fahrzeit, Brüssel 1 Std. Flugzeit; ja, geht bald wieder hin. Was für eine Lebensqualität, dass ich in maximaler Zeit von A nach B komme. Und die nutze ich und fühle mich verdammt wohl dabei!:-)

ps. Falls deine Frage für irgendeine Hausarbeit ist, sorry, da hilft meine Antwort herzlich wenig weiter. Vielleicht aber auch doch... - ganz wie du willst!;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Seehund 14.04.2011, 23:42

Tja- so ganz egal ist es ja auch nicht- die 60er sind nun mal vorbei. Nichts für ungut-

LG nach HH

0
Seehund 15.04.2011, 11:24
@moglisreisen

Das mit dem Energieverbrauch bzw. den Intentionen einer Reise- war ja nicht böse gemeint.

LG

0

Siehe hier nach: www.atmosfair.de. Hier stehen seriöse Infos. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
thomaso 15.04.2011, 09:45

Richtig! DH!

0

Was möchtest Du wissen?