Frage zu Hotels und Mietwagen in Portugal und Spanien...

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Ihr müsstet erst mal rausfinden, ob Ihr ein in Spanien gemietetes Auto über die Grenze nach Portugal mitnehmen dürft. Das solltet Ihr vielleicht von hier aus klären.

Ansonsten denke ich, dass man abseits der absoluten Touristenhochburgen (z. B. Algarve) in Spanien und Portugal immer eine Unterkunft findet. Natürlich kommt es auch auf die Reisezeit (außerhalb von Mitte Juli bis Mitte August) und die Personenzahl an.

Wenn Ihr von Madrid nach Portugal fahrt, kommt Ihr auch - je nach Route - durch die wunderbare Extremadura im Landesinnern. Für Natur- und Kulturinteressierte ganz toll.

Auch das wunderschöne Salamanca liegt auf dem Weg.

Das Meer braucht man nicht immer unbedingt .... Spanien und Portugal haben unglaublich viel Anderes zu bieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist ja fast schon alles gesagt worden: Für Mietwagen mit anderer Abgabestelle als Annahmestelle nur über einen Grossanbieter buchen, da gibt es keine Schwierigkeiten wegen Kaution usw. Unterkünfte je nach Jahreszeit! Vielleicht Madrid vorher buchen und Lissabon von unterwegs, wenn man weiss wann man ankommt. In Grossstädten dann ein passendes Hotel suchen ist immer etwas mühsam. Unterwegs weniger Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ganz auf die Reisezeit drauf an. Während der Hauptreise- und Ferienzeit dürfte es schwieriger werden, vor Ort noch Unterkünfte zu finden als außerhalb der Hauptsaison.

Auch kommt es darauf an, ob Ihr nur "irgendeine" Übernachtungsmöglichkeit sucht oder einen gewissen Standard bzw. eine gewisse Hotelgruppe bevorzugt.

Mietwägen würde ich grundsätzlich von Deutschland aus vorbuchen. Da kann man das Auto bequem ohne Selbstbeteilung oder mit Rückerstattung der Selbstbeteiligung buchen, etwas anderes würde ich auch nicht empfehlen! Vor Ort kann es einem passieren, dass man - sollte man der spanischen Sprache nicht mächtig sein - alles mögliche aufgeschwatzt wird, was man eigentlich gar nicht will und braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?