Flugverspätung Entschädigung für Abflugzeit oder Ankunftszeit

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

In solchen Fällen lohnt ein Anwalt meist nicht denn du musst ihn bezahlen unabhängig davon, ob du am Ende gewinnst oder nicht. Ich kann dir euflieger.de empfehlen. Die machen Forderungen extrem zügig geltend. Berechnen nur eine Gebühr, wenn die Forderung erfolgreich durchgesetzt wird und haben mE einen tollen Kundenservice.

Hallo,

ich finde die 800 Euro recht großzügig ...

Meist ist es so, dass bei Pauschalreisen Verspätungen in Kauf genommen werden müssen, sofern die Ankunft nicht am Folgetag stattfindet und so ein Urlaubstag mehr oder weniger "verloren" geht.

Das hilft Dir bei Deine Frage jetzt aber nicht wirklich weiter ;-))

Hmm, verstehe ich das richtig, Du bemühst einen Rechtsanwalt und fragst dennoch in einem Laienforum nach ? Was sollen wir denn besser wissen als Dein Anwalt ? Noch etwas habe ich nicht verstanden: Der Vergleich steht, oder müsst ihr für den noch die Ankunftszeit nachweisen ? Ansonsten, nimm das Geld und gut. Wird nicht besser. Klar weiss der Flughafen auch die Ankunftszeit, oder auch die Flugaufsicht. Viel Spass beim Übersetzen der Anfragen ins Spanische.

800 Euro für 4 Personen für - entschuldige - 4 lächerliche Stunden Verspätung? Das steht doch in keinem Verhältnis, so ärgerlich eine Verspätung mit endlosen Wartezeiten auch ist. Ich würde nicht mal auf die Idee kommen, deswegen eine Forderung an die Airline zu stellen, geschweige denn zu klagen... Da hatte Condor scheinbar einen wirklich guten Tag, oder sie wissen, dass du nur schwer an die gewünschten bzw. notwendigen Infos für den Vergleich kommst. Auch zurecht in meinen Augen, sorry. Diese allgemein scheinbar stark vertretene "was-kann-ich -noch -rausschlagen-Mentalität" für letztlich nix, das widerstrebt mir einfach.

Nette Leute in diesem Forum, macht aber nichts, werde nichts mehr fragen. Und Condor hatte keinen guten Tag, denn sonst hätten sie keinen Vergleich angeboten.

Für alle, die mich unverschämt finden und niemals auf die Idee kommen würden ihr Recht einzuklagen, der Vergleich steht als Angebot fest. Bei Nachweis der Ankunft gibts mehr....

Und für alle die nett waren oder auch mal dieses Problem haben:

www.Fairplane.net

0

Hi,

die Flugdaten bekommst Du vom Flughafen. Ob das am Aeropuerto Fuerteventura so einfach ist, weiss ich nicht. Eventuell könntest Du Dich noch beim Flughafen Frankfurt erkundigen ob die auch die Ankunftszeit protokollieren. Das weiß ich aber schlicht nicht.

Üblicherweise werden diese Informationen nur gegen eine Gebühr herausgegeben. Angesichts des engen Zeitfensters würde ich mich vorab mal telefonisch erkundigen ob Du überhaupt eine Chance hast: http://www.aena-aeropuertos.es/csee/Satellite/Aeropuerto-Fuerteventura/de/Page/1048858924995/ Per Mail clientes@aena.es kommt erfahrungsgemäß keine oder nur eine falsche Antwort :-)

bye Rolf

sorry - aber ich kann nur immer wieder den Kopf schütteln was für einen Aufwand Leute betreiben, Anwälte und Richter beschäftigen um an ein paar Mäuse wegen gerade mal vier Stunden Verspätung zu kommen.

Merkt ihr eigentlich nicht, dass ihr auf diese Art die Flugpreise in die Höhe treibt und langsam aber sicher Fliegen unerschwinglich macht? Was die Airline zahlen muss an Entschädigung wird doch auf die Tickets umgelegt. Sicher kann und soll man nicht alles akzeptieren was von Airlines kommt, aber vier Stunden sind absolut im Bereich des zumutbaren. Schliesslich gibt es diese Verspätung ja nicht um die Passagiere zu ärgern sondern es gibt viele nachvollziehbare Gründe (z. B. morgen Nebel am Airport - diese Verspätung zieht der Flieger den ganze Tag mit, oder er bekommt keinen Slot da der Luftraum überlastet ist undundund).

Ach ja - und es wird immer mehr solcher Klagen kommen und zwar von denselben Leuten die in Frankfurt fürs Nachtflugverbot sind. Da freue ich mich schon drauf!

Flugpreise in die Höhe treibt und langsam aber sicher Fliegen unerschwinglich macht - sorry, so einen Quatsch habe ich hier schon lange nicht mehr gelesen.

Wenn Flugpreise steigen, dann nicht wegen gesetzlich geregelter Passagierrechte, sondern wegen der Oelpreise, wegenh Steuern oder wegen CO2-Emissionen. Oder schlicht, weil der Markt es hergibt. Abgesehen davon, vergleiche mal die heutigen Flugpreise mit vor 20 / 30 Jahren und überlegen nocmal, was Du mit unerschwinglich meinst.

0
@AnhaltER1960

Wenn dir Airlines damit rechnen müssen wegen jeder KIeinigkeit verklagt zu werden, Anwälte zu bemühen und zum Schluss noch was zu zahlen - und sei es für eine Person noch so wenig - was glaubst du denn wovon sie das zahlen? Aus der Kaffeekasse? Ne - da wird schon mal ein Polster gebildet, und das aus den einzigen Einnahmen - den Flugpreisen. Oder bist du der Meinung wir lassen jetzt mal die Wartung eines Fliegers aus damit wir eine Entschädigung zahlen können? Wäre dir das lieber?

0
@Revolera

Es gibt gesetzlich festgeschriebene Verbraucherrechte. Punkt. Sich auf diese zu berufen, ist das gute Recht jedes Einzelnen.

Die Verbraucherrechte sind im Übrigen auch den Fluggesellschaften bekannt und selbstverständlich in der Kalkulation berücksichtigt. Klar bilden die Rückstellungen und schauen dann mal, wieviel davon abfliesst. Und lassen schon mal nen schlecht gebuchten Flug platzen. Oder legen zwei schlecht gebuchte Flüge zusammen. Bringt für einen Teil der Fluggäste Verspätungen. Und die meckern noch nicht mal, weil sie Mitleid mit den ach so armen und gebeutelten Fluggesellschaften haben. Na, dann können wir ja noch ne Schippe draufpacken.

Ich finde es völlig in Ordnung, wenn jemand seine Verbraucherrechte einfordert. Um Kleinigkeiten geht es hier nicht.

0
@AnhaltER1960

So ist es. Unser Flug wurde verschoben, da 2 Flüge nicht ausgebucht waren. Und schon wurde einfach einer gestrichen. Das heißt, die Airline hatte erheblich weniger Kosten, selbst wenn nur ein Teil der Leute klagen würden.

Reiserecht gibts nicht umsonst, niemand will den Fluggesellschaften schaden.

0

Hi,

kannst Du mir den Zusammenhang zwischen einer Klage wegen Flugverspätung und dem Nachtflugverbot in Frankfurt aufzeigen? Ich sitze seit 10 Minuten vor dem Bildschirm und sinniere, komme aber nicht drauf.

bye Rolf

0
@reiserolf

Ist doch ganz einfach - dein Flieger aus Malle hat warum auch immer Verspätung, kann in Frankfurt nicht mehr landen und muss auf einen Ausweichflughafen. So - erste Klage von Passagier A - ich musste auf einem anderen Flugplatz landen und nachts sehen wie ich nach Frankfurt komme. Und Passagier B möchte morgens früh in den Urlaub fliegen, wird aber ein paar Stunden Verspätung haben (nächste Klage!) weil das Flugzeug das am Abend zum Ausweichflughafen ist erst überführt werden muss. Schliesslich kann sich selbst eine grosse Airline wir Lufthansa keine Flieger aus den Rippen schälen, sie braucht den Flieer der nicht mehr landen konnte am Platz.

0
@Revolera

Das heisst, wenn wir in Frankfurt kein Nachtflugverbot mehr haben, gibt es keine Klagen wegen Flugverspätung mehr?

Verwirrt Rolf

0

über 4 Stunden mit 2 Kinder ist nicht sehr lustig und Geld habe ich nicht zu verschenken.........übrigends war die Antwort sehr hilfreich

0

So.....und nun noch mein Kommentar. Erstens: die Ankunftszeit zählt. Zweitens: Nachtflugverbot ist super, einmal für die Anwohner, aber auch für uns Mitarbeiter. Drittens: Mir platzt der Hutkragen wenn ich lese "Flug verspätet, da bekommen sie Geld". Etwas so pauschal zu sagen ist unmöglich. Die Leute denken, sie bekommen für jede Verspätung Geld......und auch für das Wetter scheinen wir Airlines verantwortlich zu sein. Klar....wir stellen jeden morgen Nebelmaschinen auf und auch heute haben wir per Flieger Schnee nach Istanbul geschafft und und und......Erstaunlich, dass wir Airlines noch fliegen.....

DH!

Liebe Grüße

0

Warst du im Urlaub oder im Krieg? Urlaub machen - also in gelockerter Stimmung - dann hat der Flieger Verspaetung..na und...man hat vom Urlaub ca. 4 Stunden auf dem Flughafen gelangweilt rumgesessen. Dafuer zahlt Condor 800 Euro, rechne mal den Stundensatz aus. Haettest du gearbeitet, so einen Stundensatz haben die meisten nicht.

Schau halt einfach mal auf deinen Tickets nach, vielleicht steht da was oben.

Beziehst du schon einen Anwalt oder suchst du noch einen? [Link vom Support entfernt]

Hallo AndrinDE,

reisefrage.net ist eine Plattform bei der es vor allem um den Austausch von persönlichen Reise-Erfahrungen geht. Das einfache Posten von dubiosen Links ist daher nicht die angemessene Form zu Antworten. Versuche dich bitte daran zu halten, da ich sonst deine Antworten löschen muss.

Grüße, Anja vom reisefrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?