Flugverspätung: durch techn. Problem ,Rückkehr nach Athen anstatt Landung auf Lesbos

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dir steht nach EU Recht eine Entschädigung zu. Air Berlin ist allerdings dafür bekannt, dass sie sich etwas quer stellen. Da wäre es nicht schlecht, alles über einen Anwalt für Reiserecht laufen zu lassen. Mehr Infos findest du zum Beispiel unter www.lba.de. und da schaust du unter Fluggastrechte. Unter flightright.de kannst du dir auch ausrechnen lassen, was dir zusteht. Unter Google Fluggastrechte findest du etliche Info Seiten.

Hallo,

da die Rechtslage mittlerweile (für mich) ziemlich undurchsichtig geworden ist, weiß ich nicht, ob Dir einen Entschädigung zusteht.

Verlangen kannst Du sie natürlich, aber ob das Sinn macht, ist die Frage. Gerde Air Berlin ist bekannt dafür, unzuverlässig und unflexibel zu sein...

ABER: Der Anreisetag ist KEIN Urlaubstag. Dies ist also kein "schlagkräftiges" Argument.

Und ganz ehrlich: Nach einem gelungenen Urlaub mit glücklicher Heimkehr würde ich mir im Nachhinein die Gedanken wegen "Sowas" nicht vergiften ....

Nach europäischem Recht steht dir bei einer Flugverspätung, Annullierung oder nicht erbrachten Flugleistungen eine Entschädigung zu. Flightright setzt deine Entschädigungs- bzw. Schadensersatzansprüche ohne Kostenrisiko für dich durch. Klick einfach mal in den angehängten Link und informiere dich genau, wie viel Gebühr Flightright bei Erfolg kassiert. http://www.flightright.de Das gute dran ist, du hast keinen Streß und Papierkrieg mit der Airline. Du füllst nur online ein Formular aus.

Das Unternehmen Fairplane beauftragt spezialisierte Vertragsanwälte zur Durchsetzung der Ansprüche nach EU-VO 261/2004. Klick einfach mal rein bei "fairplane.net".

Und noch ein Link: Bei Flugverspätungen kannst du bei EUclaim (anstatt bei der Airline) deine Ansprüche einfordern http://www.euclaim.de/. Das bedeutet, daß du dann keinen Stress mit der Fluggesellschaft hast, bekommst aber auch nicht die ganze Gebühr, die dir eigentlich zusteht, zurück. Auch solltest du dir die FAQ gut durchlesen.

1

Hallo!

Das haben wir schon erlebt:

  1. Flug MUC > AYT mit Sunexpress B737-800 soll 18°° ist nächster Tag ab 10°°. Übernommen wurde nach Streit beim Boarding bis 22°° am Sollflugtag die Übernachtung mit 2 exellenten Essen im Kempinski-Airporthotel + eine kleine monitäre Entschädigung. Die Einschaltung eines RA war nicht erforderlich. Ergebnis: Wegen um einen Tag versetzten Ankunft im Ziel-Hotel war unser Zimmer weg. Wir kamen vorübergehend in ein verrauchtes "Fahrerzimmer" ( es waren gerade türkische Ferien) Merke: Kündigt sich Verschiebung der Ankunft im Hotel an Hotel bereits vom Startairport das Hotel sofort anrufen. Unser örtliche Sonnenklar-Reiseleiter wusste angeblich von dieser Verzögerung nichts. Das Problem nach langer Blockierung der Rezeption einvernehmlich ohne RA gelöst.

  2. LH-Flug: Wir müssen zwischenlanden, wir haben eine Bombe an Bord. Gewartet, gewartet und nach 4h wieder in den Flieger, der die selbe Flugzeug-Nummer hatte eingestiegen. Nach dem Start meldete sich der Kapitän und entschuldigte sich für die Verzögerung und sagte treuherzig: Wir haben keine Bombe gefunden. Mein Gott waren wir froh als wir das 2.mal lebend gelandet sind. Entschädigung: keine, nur Imbiss mit Mineralwasser. MfG

Nein!!!

Auch wenn Du das eigentlich nicht lesen willst, was ich jetzt schreibe: Ihr seid informiert worden, Ihr seid versorgt worden, wäre Dir eine Bruchlandung auf Lesbos lieber gewesen???

Uns ist mal was ähnliches aber heftigeres passiert: Landung in London statt in Luxemburg -wegen Hydraulikschaden- am Folgetag. Auto stand in Luxemburg. Wir wären nicht mal im Traum auf die Idee gekommen Entschädigung zu verlangen; waren froh, unser Leben noch zu haben!!!

Guten Tag, nach der neuen Rechtlage zählt die Verspätung am Ankunftsort. Wie schon von sternmops gesagt einfach Formular unter flightright.de ausfüllen die erledigen alles für dich, soweit ich weis verlangen sie 25 % der erstrittenen Summe.

In Meinen Augen kannst du eine Entschädigung verlangen aus folgenden Gründen.

1: Erheblicher Verlust der Urlaubszeit 2: Keine entsprechende Entschädigung für Nahrung + Getränke (2 Sandwiches für 8 Stunden?) 3: Störung der Nachtphase durch enorm späte Ankunft.

Ob diese Argumentation Erfolg verspricht, wage ich zu bezweifeln.

5
@RomyO

Stimmt RomyO, es zählt nur die Verspätung am Zielort!

1

Was möchtest Du wissen?