Flugtarif ist plötzlich nicht mehr umbuchbar - kann das sein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo aus Chile!

Das klingt nach einem Fall für den Konsumentenschutz in Chile oder auch Servicio Nacional del Consumidor. Ich kenne die Pappenheimer, die hier manchmal an den Kundenservice geraten - oft haben die keinen blassen Schimmer. Ich schlage vor, nochmals formell - und nicht am Flughafen - zu versuchen, den Flug umzubuchen und, sollte dies dann immer nochauf taube Ohren stossen, mal Sernac erwähnen. Oft geht es dann plötzlich. Der Link ist übrigens www.sernac.cl.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt unlogisch.

Es ist so, dass der Tarif mit der Ticketausstellung definitiv bestimmt wurde, inklusive aller Bedinungen. Natürlich kann sich die Bestimmung betreffend der Umbuchung ändern, aber das gilt dann nur für neu ausgestellte Tickets.

Der Angestellte der Airline hat einfach in den aktuellen Bestimmungen nachgesehen und sich nicht die Mühe gemacht, die Bestimungen am Ausstellungsdatum nachzuprüfen.

Allerdings ist es ja schon so: Die Airline kann ja dann doch machen, was sie will. Und wie willst Du beweisen, was damals in den Bestimmungen stand? Ich würde versuchen, das Ticket bzw. die Buchung am Kaufort ändern zu lassen. Oder mit der Vertretung der Airline das Gespräch zu suchen. Gerade am Flughafen sind es sehr oft keine Vertreter der Airline sondern Angestellte des Flughafens oder von Handlinggesellschaften. Die können zwar Tickets verkaufen, kennen sich mit den Tarifbestimmungen aber eher selten aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann sein oder auch nicht. Es gelten die Vertragsbedingungen zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses. Wenn die irgendwo aussagen, dass Buchungsbestimmungen auch einseitig verändert werden können, dann gilt das. Aus der Ferne kann das hier niemand beurteilen. Hinzu kommt, wo ist das Ticket gekauft, welches Recht gilt ? Recht haben und Recht bekommen sind bekanntermassen zwei Paar Schuhe. Selbst hier und erst recht in Ländern mit weniger Augenmerk auf Verbraucherschutz.

Ich würde zunächst mal mit der Fluggesellschaft verhandeln und mich nicht mit der Aussage eines Mitarbeiters am Flughafen beschränken (und die Aussage schriftlich einfordern).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?