Flugbuchung Air Berlin

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Name im Reisepass oder -ausweis muss immer identisch sein mit dem Namen auf dem Ticket. E

s gibt sogar Airlines (Linien), die einen nicht mitfliegen lassen, wenn man z. B. vergessen hat, seinen zweiten Namen bei Flugbuchung anzugeben!

Ein registrierter "Künstlername" kann auch in einem Reisepass verzeichnet sein. Dann muss er aber zusätzlich zum "normalen" Namen bei Buchung angegeben werden.

Ich denke nicht, dass Du da irgendwelche Chancen hast. ;-)

Roetli 30.10.2012, 20:27

Das mit dem zweiten Namenkann ich mir nicht vorstellen - dann müßten ja theoretisch alle Namen, die im Pass oder Personal-Ausweis stehen (es soll Menschen geben, die haben drei oder gar vier davon), mit auf die Buchung - da hat bei mir schon ein Vorname und der Familiennahme gerade so Platz...

0
Sheridane 31.10.2012, 18:29
@Roetli

Ist aber tatsächlich so. Wir haben vor kurzem für einen Kunden einen Linienflug gebucht. Im Pass stehen drei Vornamen. Die müssen alle mit angegeben werden, anderenfalls "kann" die Mitreise verweigert werden!

0

Deine Flugbuchung erfolgte zu Unrecht auf eine. falschen Namen Künstlername hin oder her.

Ich denke mal, hier bis du auf das Kulanzverhalten von Air Berlin angewiesen. Du hast im weitesten Sinne umgebucht und man koennte es als Schreibgebuehr ansehen.

Da ist leider Air Berlin im Recht. Da hättest du einen Reisepass dabei haben müssen, bei dem der Künstlername mit eingetragen werden kann.

Was möchtest Du wissen?