Flug verpasst weil Zug nicht weirerfahren konnte wg Unfall auf der Strecke

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich arbeite im Reisebuero und meine Vorredner haben es deutlich gesagt: Alle beteiligten Transportunternehmen arbeiten unabhaengig voneinander. Vom Unternehmen, das die Verzoegerung/Schaden verursacht hat, kannst DU den bezahlten Preis fuer die nichterbrachte Leistung zurueckfordern (Das ist in dem Fall wohl der kleinste Betrag) Fuer alles Andere besteht kein vertraglicher Zusammenhang. Selbst wenn ein Zugticket als Rail & Fly gebucht wird, besteht keine gegenseitige Verpflichtung. Und selbst im Falle dass Airline A unabhaengig als Zubringer fuer Airline B gebucht wurde, besteht wiederum keinerlei vertragliche Verflechtung oder Verpflichtung. Auch das Ersatzticket, das ja meistens wegen der Situation erheblich teurer wird, steht in keiner Relation zum urspruenglichen Ticket. Auser es ist die gleiche Airline auf der gleichen Strecke (Da kann man - auf Kulanz hoffend - ein "delayed departure arrangement" beantragen. Dann wird das alte Ticket fuer die erneute Verbindung akzeptiert (KULANTERWEISE fuer umsonst, oder fuer eine Gebuehr) Dies geht aber nicht nachtraeglich fuer ein bereits bezahltes Ticket, sondern muss vor Antritt des Ersatzfluges geregelt sein. Da kommt es sehr auf die Airline an, und deren - internen,unverbindlichen - Regeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin der Meinung, dass ein Unfall ein unvorhersehbares Ereigniss ist und daher der Bahn von Großbritannien nicht angelastet werden kann. Das ihr euch nicht umfassend informieren konntet bzw informiert wurdet und daher nur durch Glück/Zufall eine Taxe zur Weiterfahrt zum Flughafen ordern konntet ist Pech, aber sicher auch nicht der Bahn anzulasten. 

Wer erteilte ungenügende Auskünfte? Schriftlicher Beweis? 

Vorallem stellt sich hierbei auch die Frage, welchen Sicherheits-Zeitraum, (also wieviel Stunden vor Abflug) ihr für die Ankunft am Flughafen kalkuliert habt? In der Regel geht man von ca 2 Stunden aus. 

Wir selbst sind meist noch früher vor Ort ( ca 3 Std) obwohl wir relativ nahe zum nächsten Flughafen wohnen, da wir solche und ähnliche Situationen (Stau, Unfall, Umleitung u.m) einkalkulieren und das war auch schon mal total wichtig! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightwish80
11.04.2015, 22:24

Ja wir sind meist auch drei Stunden vor Abflug am Flughafen. Lieber sind wir zu früh als zu spät da.

5

Ich vermute da gibt es nichts! Ich mache es so:

1. Meine Handynr. hat meine Airline, die mir eine SMS bei Änderungen sendet.

2. Ich habe stets die Telefonnummer meines Airportliners und meiner Airline dabei die ich bei Problemen informiere

3. Bei mir ließen sich solche Probleme immer einvernehmlich lösen.

4. Ein erlebtes Beispiel: Wir sitzen im Flieger, Minuten vor dem Abflug stellt meine Frau fest sie hat ihre Handtasche Mit den Päsen vermutlich beim Bording stehen lassen. Den Chefstewart informiert. Der handelte sofort und hielt den Flieger auf bis die Tasche per Boten in den Flieger gebracht wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?