Flug und Mobilheim, oder Auto und Wohnwagen - was ist für einen Urlaub in Südfrankreich günstiger?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kommt darauf an, wie der Urlaub aussehen soll. Wollt Ihr nur am Strand herumliegen oder eher die mehr oder weniger entfernte Umgebung kennenlernen. Für mich würde so weder das eine noch das andere in Frage kommen, sondern ein gemietetes Mobilhome und die Anreise mit dem eigenen PKW. Ob Flug und Miewagenkosten - Benzin musst Du ja auch kaufen - günstiger werden, als die Anreise mit dem eigenen PKW, besonders wenn man eine Route etwas ausserhalb der gebührenpflichtigen Autobahnen sucht - mag ich bezweifeln. Ausserdem hast Du bei der Anreise mit dem eigenen Wagen keine Problem mit Übergewichtkosten fürs Gepäck. Das Mobilhome ist natürlich wesentlich grosser und komfortabler als ein Wohnwagen, wenn der Wohnwagen eine ähnliche Quqlität bieten soll, muss er auch entsprechend gross ( also auch lang) sein und das Fahren mit einem solchen Gespann ist nicht gerade die reinste Freunde. Da neigt man dazu besser die nur gerade Autobahn zu fahren und sich nicht durch Orte zu quälen, was man nur mit dem PKW natürlich problemlos macht. Also für mich spricht alles für ein gemietetes Mobilhome und die Anreise mit dem eigenen PKW. Flug iund Mietwagen schränken einen mit dem Gepäck und auch sonst eher ein. Den gemieteten Wohnwagen bekommt man auch nicht umsonst und Mautgebühren sind auch höher als nur bei einem PKW , von Benzinverbrauch einmal ganz abgesehen. Bei einer ANreise mit dem eigenen PKW ( ohne Caravan)und der entsprechenden Route siehst Du viel von Frankreich und kannst z.B.: auf dem Rückweg, Dir noch diese oder jene Sehenswürdigkeit ansehen.

Es kommt natürlich darauf an, wieviel Personen ihr seid. Je mehr Personen ihr seid, desto billiger ist die Variante PKW + Wohnwagen.Vorteil beim Wohnwagen ist natürlich, dass keine Reinigungskosten für die Endreinigung anfallen. Wenn einem der Campingplatz dann doch nicht gefällt oder das Wetter schlecht ist, kann man jederzeit weiterfahren.

Wenn ihr fliegt, habt ihr noch keinen Leihwagen. Für die Fahrt zum Campingplatz mit Mobilhome wäre das von Vorteil. Denn Taxi oder Bus sind zu teuer oder haben meistens keine Anbindung.

Die Mautgebühren in Frankreich sind nicht zu unterschätzen. Für den PKW zahlt man 100% und den Wohnwagen nochmal 50 % der PKW-Gebühr. Was der Kilometer kostet, kann man schlecht sagen, weil nach meiner Meinung auch die Preise je nach Betreiber variieren.

Allerdings ist es leider nicht zu empfehlen heutzutage noch die Rue Nationale zu fahren. Man kommt einfach nicht vorwärts. Aktuell haben wir das im Mai 2012 ausprobiert und sind nach 100 km auf die Autobahn gefahren, weil es uns einfach zu stressig wurde. Man möchte ja schließlich noch am Urlaubsort ankommen.

Für die Fahrt NRW nach Bordeaux z.B. könnt ihr mindestens 2 Tage einrechnen. Beim Flug seid ihr schon am Abreisetag da.

Wie ihr Euch letztendlich entscheidet, liegt natürlich an Euch.

Hoffe ich konnte Euch ein wenig weiter helfen.

Lieben Gruß sendet Sunlight2012

Wenn Ihr dort nur stationär Urlaub machen wollt, dann dürfte die Variante mit dem Flug sinnvoller sein, aber wenn Ihr auch auf der Hin- und Rückreise etwas "sehen" wollt, dann natürlich die eigene Fahrt mit dem Wohnwagen.

Was möchtest Du wissen?