Flug Rücktritt nach 2. Abflugzeitverschiebung

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz entscheidend ist, wann Du über die Flugzeitenänderung informiert wurdest. Laut EU-Verordnung können Flüge annulliert oder zeitlich verlegt werden (ohne dass die Airline Ausgleichszahlungen oder Unterstützungsleistungen gewähren muss), wenn diese Änderungen spätestens 14 Tage vor dem jeweiligen Flug mitgeteilt werden. Es geht also in Deinem Fall nicht darum, dass der Flug verlegt wurde, sondern wann Dir dies mitgeteilt wurde.

Erfährst Du erst am Flughafen von der Flugzeitverlegung, sieht die Sache anders aus. Dann greift ebenfalls die EU-Verordnung; allerdings dürfen Passagiere erst ab fünf Stunden Verspätung zwischen kompletter Preiserstattung und Ersatzbeförderung wählen.

Eine Aufrechnung der Verspätung (erst zwei Stunden, dann nochmals zwei Stunden) ist in Deinem Fall m. E. nicht möglich. - All das ist eine unverbindliche Einschätzung - wie so oft in der Juristerei heißt es auch hier: "Es kommt drauf an".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist eine Flugzeitverschiebung von 4 Stunden nicht zumutbar? Schliesslich ist der erste Tag Anreisetag und vier Stunden sind ja nicht so dramatisch.

Und was machst du wenn Condor seine Flüge jetzt auch verschiebt? Da gibt es schliesslich keine Garantie... Besonders wenn man über einem halben Jahr früher bucht und die Airlines noch gar nicht genau wissen wie sie ihre Maschinen einsetzen und wie die Slots verteilt werden.

Nur mal so ein Gedanke...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, da wird dir nur ein Anwalt helfen können. Frage ihn und wenn er eine Möglichkeit sieht musst du dir dein Geld eben über das Gericht holen. Es kann aber auch sein das er sagt da hast du keine Chance, denn ist halt so eine Sache mit dem stillen zustimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?