Flug mit Zwischenstopp

2 Antworten

Wenn Dein Gepäck bis Stockholm durchgecheckt ist, mußt Du Dich beim Umsteigen nicht darum kümmern!

In Berlin-Tegel (TXL) gehen die Air Berlin Flüge von den Terminals A+C ab - aber das ist nicht sooo weit! In Schönefeld (SXF) gehen alle von Terminal A ab! Du solltest also keine Probleme bei planmäßiger Ankunft haben!

Ich drücke Dir die Daumen, daß sich Flugzeiten und Umsteigeflughäfen bis zu Deinem Abflug nicht noch mehrfach ändern - Air Berlin ist dafür Spezialistin!

Danke für de schnelle Antwort! Wenn ich dann in Berlin lande ,wie komme ich dann an den Gate ? Also wäre das in 45 min denkbar?

0
@dabgnikaerb

Das musst du sehen, also wenn du nur das Gate wechseln musst ist's ok, aber wenn du das ganze Terminal wechseln musst .... Puh das wird knapp

0
@dabgnikaerb

Du fragst entweder, an welchem Gate der Anschlußflieger weggeht oder schaust auf die Monitore - da steht es auch! AirBerlin Ankunft Saarbrücken und Abflug Stockholm sind in Tegel planmäßig beide in Terminal C, also kurze Wege!

0

Hi,

die Minimum Connecting Time der Air Berlin in Tegel beträgt exakt 45 Minuten. Das ist die Mindestumsteigezeit die der Flughafen in Zusammenarbeit mit der Airline festgelegt hat.

So gesehen müsste es klappen, vorausgesetzt Du hast die Verbindung in einem Ticket und nicht zwei Tickets gekauft, der Flieger von Saarbrücken hat keine Verspätung (beim Start oder bei der Landung) und Du lässt Dir nicht zu viel Zeit beim Umsteigen. Sollte es nicht klappen, ist Air Berlin zumindest dafür Zuständig, dich auf die nächstmögliche Verbindung umzubuchen.

Ich hatte mal nen Flug von Vilnius über Berlin und München nach Venedig. In Vilnius war Neben, deswegen war ich über 1 h später in Tegel. Dort per Spurt zum nächsten Terminal nur um zu erfahren, dass die Anschlussmaschine nach München 1 h Verspätung hat. In München dann Megaspurt zum Gate. Dort angekommen drückte die LH Abertigungs"nuss" mit zynischem Grinsen in meine Richtung auf den Knopf, die Tür schloss sich und der Bus zur Maschine fuhr ab. "Da konnte ich jetzt leider nicht mehr warten" plärrte sie mir aus ca. 10 Metern Entfernung entgegen.

5 h später durfte ich dann gnädigerweise fliegen. Der Vortrag, den ich eigentlich an diesem Tag noch halten sollte, fiel natürlich ins Wasser, nicht zuletzt, weil ich die Wartezeit im "Airbräu" am Flughafen zugebracht hatte :-)

bye Rolf

Was möchtest Du wissen?