Frage von rhaeki, 147

Flüge über die USA nach Mexiko mit einer geplanten Aufenthaltsdauer von über 90 Tagen in Mexiko - Visabestimmungen?

Ich möchte von August bis Janaur ein Auslandssemester in Mexiko machen. Dafür sind Flüge über die USA (v.a. Atlanta) deutlich günstiger als Nonstop-Flüge oder über Amsterdam oder Paris. Da aber die Flughäfen in den USA keine Transitzonen haben, müsste ich über dieses Visa Waiver Programm einreisen und bekomme dann sozuagen ein 90-Tage-"Visum". Da ich dann allerdings nur weiter nach Mexiko fliege und dort länger bleiben möchte, gilt dies nicht als eine Ausreise aus den USA.

Würde es mir dann etwas helfen, wenn ich innerhalb dieser 90 Tage nach z.B. Guatemala oder Belize ausreisen würde, damit ich keinen 'overstay' habe und dann auch auf dem Rückflug wieder über die USA reisen kann (mit einem erneuten 90-Tage-"Visum")?

Antwort
von Roetli, 125

Ja, wenn Du aus Belize oder Guatemala (oder auch Costa Rica oder andere mittelamerikanischen Staaten) wieder in die Staaten einreist, würde das die 90 Tage ESTA unterbrechen und bei einer erneuten Einreise in die USA würden neue 90 Tage anfangen - selbst schon mehrfach so praktiziert!

Nebenbei - Du bekommst kein '90-Tage-Visum', das Visa Waiver Programm, besser bekannt als ESTA, erlaubt eben eine visumfreie Einreise für 90 Tage!

Antwort
von tauss, 115

Nein. Diese Ausreise gilt den Amis nicht als Ausreise. 

Kommentar von Roetli ,

Lieber tauss, da muß ich Dir leider widersprechen - ich bin aber sicher, Du hast in der Frage etwas mißverstanden. rhaeki will ja gerade nicht aus Mexiko wieder einreisen...

Kommentar von tauss ,

Richtig. Habe doppelt ums Eck gedacht. Zudem ging ich, offensichtlich fälschlich, davon aus, dass das englischsprachige Belize noch unter die Karibik- Regelung fällt. Sorry. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten