Frage von SchoeneDinge, 30

Flitterwochen in Kolumbien, Panama und Costa Rica?

Wir hatten uns überlegt, nächstes Jahr unsere Flitterwochen in Kolumbien, Panama und Costa Rica zu verbringen. Streng genommen haben wir nur 3 Wochen Zeit. st das überhaupt sinnvoll, alle drei Länder anzugehen. Kolumbien würde ich sehr gerne auf jeden Fall mitnehmen, Panama wäre mein zweiter Favorit. War jemand schon mal da und hat eine ähnliche Route gemacht. Welcher Reisezeitraum ist zu empfehlen. Welche Städte muss man sehen, welche gar nicht. Wir hatten gedacht, zunächst 2 Wochen Abenteuerurlaub zu machen, um danach an einem schönen Strand die letzten Tagen unseres Urlaubs zu genießen. Ich freue mich über jeden Tipp.

Die ganz aufgeregte Bald-Braut :)

Antwort
von lisareist, 11

Ich würde auch für weniger plädieren. Drei Wochen Costa Rica? Wie wär`s? Mir würde es gefallen und man hat richtig Zeit, Land und Leute kennenzulernen und auch mal abseits der Pfade unterwegs zu sein.

Antwort
von Roetli, 19

Ich an Eurer Stelle würde für  3 Wochen nur ein Land anpeilen. Gerade Kolumbien oder Costa Rica wären jedes für sich auch für deutlich mehr als  drei Wochen gut. Man hat ja nicht automatisch mehr gesehen und vor allem erlebt, wenn man möglichst viele Einzelziele angeht - die schönsten Erlebnisse hat man, wenn man gerade diese Länder mit etwas Ruhe angeht. Noch dazu während der Hochzeitsreise, wo Ihr ja vielleicht auch mal ein paar Tage am Stück in besonders schöner Umgebung bleiben möchtet. 'Mitnehmen' sollte man garnichts, immer alles schön an Ort und Stelle lassen und sich in Ruhe daran freuen :-)

Auch für Abenteuer-Urlaub würde ich Costa Rica oder Kolumbien klar favoritisieren - Panama istt halt in weiten Teilen schon sehr 'amerikanisiert'...



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten