Fliegen auch wenn man Schwanger ist?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Innerhalb der ersten drei Monate sollte man nicht unbedingt fliegen, wenn es nicht sein muss. in der Mitte der Schwangerschaft ist es kein Problem, wenn es Mutter und Kind gut geht. Zum Ende hin ist es halt immer ein bisschen riskant, wenn man weit weg von medizinischer Versorgung ist. Aber da hängt natürlich viel vom Schwangerschaftsverlauf und auch der Psyche der Schwangeren ab. Es gibt völlig entspannte Mütter, die vor nichts Angst haben, aber auch andere, die bei jedem Ziepen zum Arzt müssen. Beides ist in der Ausnahmesituation völlig legitim:-)

Ich denke, das sollte die werdende Mutter ganz alleine, bzw. mit Arzt und Partner zusammen entscheiden, ohne Druck von außen. Wenn irgendwas passiert, will und kann ja auch kein Außenstehender die Verantwortung übernehmen.

Notfalls muss sich die Gruppe halt anders zusammensetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie hat es einer meiner Vorredner so schön gesagt, es sind schon 1000 Kinder im Flieger auf die Welt gekommen. Mag sein, aber man muß es ja auch nicht provozieren. Ich glaube ich würde nen Herzinfarkt bekommen, wenn meine schwangere Frau, unseren Sohn im Flieger bekommen würde. Sohn deshalb, weil wir getestet haben, und ich bin mega stolz, http://www.junge-oder-maedchen.com . Aber das nur nebenbei. Alleine der Gedanke, das vielleicht kein Arzt an Bord ist usw, lässt mich erschauern.
Es gibt genügend Ziele zum Urlauben, die man mit dem Auto oder mit dem Zug erreichen kann, und es bleibt noch genügend Zeit später zum Fliegen, da muß es meine Frau nicht während der Schwangerschaft tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke der Urlaub ist nicht gefährdet ,wie schon erwähnt worden ist kannst du bis zum 7 Monat ohne Probleme Fliegen, was benötigt wird sind Thrombose strumpfe, die benuzt werden müssen beim Fliegen, und wenn der Arzt sei Ok gibt, sollte alles glatt gehen. hier hast du noch ein Paar infos:

http://www.fliegen-in-der-schwangerschaft.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

....weil sie nicht fliegen darf .....????

Warum nicht??Weil ihr glaubt, das Schwangere (grundsätzlich ) nicht fliegen dürfen ????? Quatsch ,total...

Oder weil sie nun ob ihres Zustandes  ängstlich geworden ist ? Darüber müsste man ernsthaft mit ihr reden....

Euer gemeinsamer Urlaub kann  trotzdem stattfinden....ich schließe mich diesbezüglich den Aussagen und Hinweisen  meiner "Vorschreiber"an.

Der werdenden Mutter alles erdenklich Gute wünscht

 das Emschergirl

P.S. Oder gibt es ein ärztliches Verbot? Das wird dann sicher seinen Grund haben....und die Schwangere sollte sich auf jeden Fall daran halten !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt immer darauf an, in welchen Monat der Schwangerschaft das Fliegen fällt, ob die Schwangerschaft normal verläuft, was die Betroffene selbst für richtig hält und vor allem, was die entsprechenden Fachleute dazu sagen - Gynäkologen, Hebammen etc. Die sollten in so einem Fall als einzig kompetente AnsprechpartnerInnen von der Schwangeren befragt werden.

Normalerweise ist Fliegen an sich vom vierten bis 7./8. Monat kein besonderes Risiko - aber das kommt eben auf 'siehe oben' an!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das dürfte absolut kein Problem sein wenn sie eine problemlose Schwangerschaft hat.

Bei uns in Österreich braucht man ab dem 7 Monat eine Bestätigung vom Frauenarzt die man aber normal auch problemlos bekommt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Flugzeugen sind sogar schon Babys zur Welt gekommen... ;) Ansonsten wird wohl niemand der künftigen Mutter die Entscheidung abnehmen können. Zumindest bei Langstreckenflügen in großer Höhe steigt die Strahlenbelastung und die Thrombosegefahr. Hierauf wurde von Medizinern bereits hingewiesen. Bei Risikoschwangerschaften wird von Flügen wohl generell abgeraten.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Schwangerschaft normal und ohne Beeinträchtigung verläuft, sich Euere Freundin gut fühlt und selbst auch fliegen möchte, sehe ich da kein Problem. 

Wenn sie sich selbst aber trotz aller positiven Meinung der behandelnden und begleitenden Fachkräfte, außerstande sieht zu Fliegen, dann sollte sie den Urlaub canceln. Nach meine Meinung weis man selbst (Körpergefühl) am besten, was gut für sich selbst und das heranwachsende Leben (Baby) ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Fliegen ist kein Problem, vorausgesetzt die Schwangere leidet nicht unter extremer Flugangst und würde sich damit in eine starke Stress-Situation begeben.
Nur Hochschawangere dürfen nicht mehr fliegen, aus offensichtlichen Gründen.
Wünsche Euch einen schönen Urlaub!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe da auch überhaupt kein Problem.

Wird nicht in den typischen Ansagen von einigen Fluggesellschaften sogar etwas von schwangeren gesagt? Oder verwechsel ich das gerade?

Falls sie Angst hat, kann sie ja vorher noch einmal mit ihrem Frauenarzt darüber sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?