Fischfutter im Amazonas?

1 Antwort

Im Amazonas und seinen Nebenflüssen kann man baden, muss jedoch etwas vorsichtig sein. Anakondaangriffe sind extrem selten, was Piranhas angeht, sollte man nicht bluten. Ebenso wenig sollte man auf einen Süßwasser-Stachelrochen treten, das ist sehr gefährlich. Bitte unter Wasser nicht urinieren, das lockt den Harnröhrenwels an, der normalerweise an Fischkiemen parasitiert. Sitzt er einmal in der Harnröhre fest, hilft nur eine schmerzhafte Operation. Bei Kaimanen etwas vorsichtig sein, am besten die Einheimischen nach Badestellen fragen. Ansonsten berücksichtigen, dass die Strömung weniger harmlos ist, als sie erscheint. Tiere generell nicht anfassen und nicht vor neugierigen Süßwasserdelfinen erschrecken. Infektionskrankheiten sind in den Tropen ein grundsätzliches Problem.

Was möchtest Du wissen?