Finanzkrise auf den Kykladen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich war letztes und dieses Jahr zum Segeln auf den Kykladen. Tatsächlich merkt man von der Krise fast nichts. Die Menschen freuen sich über Gäste und sagen auf Nachfrage ganz ehrlich, dass ihnen Streiks auf den Inseln ihre eigene Lebensgrundlage nehmen würde: den Tourismus. Auch auf den kleinen Inseln herrscht die griechische Gastfreundschaft und Gemütlichkeit vor. Ich habe es jedesmal sehr genossen. Von den Streiks sind allerdings ab und zu die Fähren (vor allem die größeren aus Athen) betroffen. Auch die Flüge der griechischen Airlines zu den Inseln können davon betroffen sein. Ich würde daher nicht unbedingt eine Anreise über Athen empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz Griechenland ist von der Finanzkrise betroffen und die Folgen (vor allem für Kleinrentenbezieher, Arbeitslose und sonstige sozial Schwache) sind noch nicht absehbar. Da aber die größeren Kykladen- Inseln nahezu ausschließlich vom Tourismus leben und mit die Schwerpunkte der Tourismus - "Industrie" bilden, dürfte sich die Lage mittelfristig aber (gleichbleibende Touristenströme vorausgesetzt) eher günstiger darstellen, als in den strukturschwachen anderen Gebieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

da ich mich auch in Griechenland-Foren aufhalte, weiß ich, dass man als Tourist keinerlei Nachteile erfährt. Die Einheimischen freuen sich über jeden Gast und sind freundlich wie eh und je.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?