Fidschi-Inseln oder Hawaii?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kenne bisher nur Oahu, Big Island und Maui (Hawaii) und man kann dort sehr unkompliziert und gut Urlaub machen, wie bei jedem anderen USA-Urlaub auch. Flüge gibt es von der Westküste aus (meist Los Angeles) nach Hawaii in 4 Stunden. Im Februar 2007 haben wir einen Flug München - Los Angeles - Maui - Honolulu - Seattle - Los Angeles - München über United.com für 1.200 Dollar gebucht. Super günstiger Flug, verschiedene Preiskategorien Unterkünfte und immer schönes Wetter dort.

Die Südsee wäre eine Alternative mit den Gesellschaftsinseln (Tahiti, Moorea, Bora Bora... und vielen unbekannteren Inseln) mit einem Airpass, den man für alle Gesellschaftsinseln dann kaufen kann. Es ist weiter, teurer (Unterkünfte), anders. Aber paradiesisch.

Fidschi soll viel ursprünglicher sein, viel ärmer und von den Unterkünften und Essen her viel günstiger (1/3 von den Gesellschaftsinseln), aber wohl nur über Neuseeland oder Australien zu erreichen.

Ich wünsch Euch einen hervorragende Wahl und eine Traumreise. Aber eines ist sicher: Alle diese Destinationen sind völlig verschieden. Kann ich bisher nur für Hawaii und Französich Polynesien sagen, ist aber so. Beides wunderschön, aber halt anders.

Die beiden Inselgruppen sind eigentlich nicht zu vergleichen. Wenn Du aber bei Hawaii auf die Hauptinsel Oahu verzichtest, die dann doch schon wieder sehr touristisch ist, sondern auf die anderen kleinen Inseln Lanai, Molokai, Kauai ausweichst findest Du dort genauso viel Romantik wie auf den Fidschi - mit dem Unterschied, daß die Fidschi-Inseln vergleichsweise teurer sind, weil auch der Flug weiter ist. In diesem Fall ist es einfach auch eine Frage des Geldbeutels, und nicht unbedingt der Attraktivität, weil beide ihren eigenen Reiz und Flair haben. Auf den Fidschi-Inseln findest Du dann noch eher die Abgeschiedenheit (je nach Insel) als auf den Hawaii-Inseln

Was möchtest Du wissen?