Fernreise Neuseeland, oder besser Australien?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey, ich habe beide Länder bereist und fand sie auf jeweils ihre Weise atemberaubend. Das schöne an Neuseeland ist, dass das Land im Verhältnis zu Australien klein ist und man sich auch alles anschauen kann ohne rießige Strecken zurücklegen zu müssen. Hinter jeder Wegbiegung findet man dort eine andere Landschaft. Von Gletschern über Vulkanlandschaften, Geysiren bis hin zur Küste. So eine vielfältige Landschaft habe ich vorher noch nie gesehen. Hast du viel Zeit kann ich dir aber auch Australien empfehlen. Auch dort findest du unglaubliche Landschaften. Nur musst du damit rechnen, dass du gut mal einen Tag (oder länger) unterwegs bist, um zu deinem nächsten Reiseziel zu kommen. Für längere Strecken ist ein Flug sinnvoll. Sowohl in Neuseeland als auch in Australien begegnete ich sehr netten und hilfsbereiten Menschen.

Es kommt wie hier bereits erwähnt, darauf an, wann Du reist. In NZ kann es passieren, dass es sehr viel regnet und sehr windig ist. Das sollte man nicht vergessen. In Australien kannst Du jedenfalls besser tauchen bzw.baden/schwimmen. Du solltest auch nicht vergessen, dass der Flug nach NZ nochmals mehr kostet und Du evtl. zwei mal umsteigen musst (Das kann echt nerven!) Ich würde Australien bevorzugen, weil dort das Wetter beständiger ist. Dies ist aber natürlich Geschmacksache. Für Australien würde ich jedoch ca. die doppelte Reisezeit einplanen. Wenn Du also nur wenig Zeit hast, dann NZ, ansonsten AUS.

Die für mich wichtigste Sehenswürdigkeit Neuseelands ist die Natur. Das sind die spektakulär schönen Landschaften, die gewaltigen Gebirgsketten, dampfenden Vulkane, weitläufigen Küsten, tief eingekerbten Fjorde und die üppigen Regenwäldern. Denn alles an und in Neuseeland ist sehenswert. Zudem sind die beiden Inseln klein, man muß keine großen Entfernungen zurücklegen um von A nach B zu kommen. Somit sieht man in relativ kurzer Zeit sehr viel. Und die Kiwis sind sehr herzlich und hilfsbereit. Also nix wie hin.

5 wochen hawaii und australien (eventuell neuseeland?)

ich bin ein 22-jähriger student aus wien der derzeit in chicago sein auslandssemester absolviert. am 24. mai endet mein semester und am 1. juli beginn ich ein praktikum in sydney, australien. dazwischen hab ich also gute 5 wochen zum reisen und dafür würd sich perfekt hawaii und australien anbieten.

mein plan wär also jener:

hawaii:

Oahu (3 Tage) Kauai (3 Tage) Hawaii Island (4 Tage)

--> sind 12 Tage für Hawaii eventuell zu wenig? wär es besser wenn ich vielleicht eine insel auslasse und dann jeweils 6 tage verbring?

australien:

flug nach brisbane, rauf nach cairns mit dem mietauto und dann runter nach sydney. dafür hab ich gute 3 wochen eingeplant, würd das relativ stressfrei auch in 2 wochen gehen?

mein fokus allgemein liegt auf der natur: schöne strände, inseln, schluchten, berge etc. desweiteren gerne auch lebendige spots wo sich viele reisende, jugendliche etc. herumtreiben. ich werd alleine herumreisen und bin ein relativ offener mensch, also bietet sich sowas immer an.

ansonsten würd ich neuseeland irsinnig gern einstreuen, aber ich befürcht das geht sich wohl hinten und vorne nicht aus wenn ich nicht mit großartig viel stress unterwegs sein will (was ich nicht will), oder?

wär für jede anregung und tips die die route betreffen sehr dankbar. geht jetzt mal mehr um die eckpunkte der route da ich die größeren flüge (chicago-honolulu und honolulu-sydney) mal bald buchen sollte.

danke vielmals im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?