Ferienhaus gebucht, wurde aber 3 Tage vorher vom Veranstalter storniert

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Klar ist, Du musst die Ausweichangebote nicht akzeptieren. Der Vermieter hat faktisch den Vertrag gekündigt; dies kannst Du akzeptieren und hast Anspruch auf Erstattung der geleisteten Anzahlungen (so es die gibt). Ob es darüber hinaus einen Schadensersatzanspruch gibt, hängt zum Einen vom Schaden ab, beispielsweise Flugbuchungen, die jetzt obsolet werden, Autofähren, Mietwagen, was weiss ich, zum Anderen von den Vertragsdetails und wäre kein Fall für ein Internetforum, sondern für einen Rechtsanwalt.

Dass es einen Anspruch auf darüber hinausgehende Forderungen gäbe wie zB entgangene Urlaubsfreuden, bezweifele ich (lasse mich aber gerne eines Besseren belehren). Zumal es jetzt wirklich überall freie Kapazitäten in den Urlaubsgebieten gibt; Du also sicher Ausweichmöglichkeiten finden wirst. Ob Suchaufwand, höherer Preis wegen kurzfristiger Buchung zu Schaden zählt, siehe oben, das müsste geprüft werden.

Danke schon mal für die Antwort.

Es hat sich jetz noch einiges ergeben, z.B. dass der Vermieter bei seinem Ansprechpartner schon am 04.09.2012 gesagt hat dass es nicht möglich ist es zu vermieten.Ich wurde erst am 14.9 in Kenntnis gesetzt, warum weiß ich nicht, angeblich weil es nicht anders möglich war. Angebote bekomme ich jetzt gar keine mehr, auf Aufwandtsentschädigungen oder Preisnachlässe für andere Häuser kommt keine wirkliche Reaktion. Bzw erhalte ich erst am Montag eine Antwort, was aber heißt ich kann erst am Dienstag in den Urlaub kann und somit einen Tag weniger habe. Ob ich dann einen Preisnachlass bekomme stellt sich aber auch erst am Montag heraus.

Nun Die Frage die mich am meisten interessiert: Wer ist mein Vertragspartner? Atraveo sagt der Vermeiter, aber Atraveo ist mein Ansprechpartner und hat das Geld von meinem Konto gebucht. Ich trete erst zur Schlüsselübergabe mit dem Vermieter in Kontakt.

0
@alex321

Wer Dein Vertragspartner ist, müsste aus den Buchungsunterlagen hervorgehen, evtl. auch aus den AGB von der Atraveo. Es ist nicht unüblich, dass eine Vertriebsorganisation nur als Vermittler auftritt und der Vertrag mit jemand Anderem, zB dem Vermieter, zustandekommt. Also, lies das einfach mal alles durch.

Wie gesagt, Du bist aufgrund seiner Kündigung nicht an den Veranstalter gebunden und könntest auch woanders buchen, wenn die kein Alternativangebot vorlegen können, was Dir zusagt.

0
@AnhaltER1960

Genauso ist es,atraveo vermietet ja nicht selbst; ich habe mal willkürlich eine Fewo herausgegriffen,da steht z.B. unter Storno- und Zahlungsbedingungen für diese Ferienwohnung:

Diese Ferienwohnung wird von atraveo angeboten seit 26.11.2006. In Vermittlung für Wolters Reisen GmbH - TUI Ferienhaus (Stuhr/Bremen, Deutschland).

0

Schau in den Geschäftsbedingungen des Veranstalters nach,da steht alles drin unter:

Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter

Was möchtest Du wissen?