Ferien mit drei kleinen Kindern - Kinderhotel oder Familienappartement?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo, ich persönlich bevorzuge immer die Ferienwohnung: wir brauchen einfach Platz um ums zu entspannen. Wir frühstücken im Urlaub gerne im Schlafanzug. Wir haben gerne Joghurt oder eine Flasche Bier im Kühlschrank parat. Wir sind alle keine Fans von großem Rummel - zumindest nicht dauerhaft. Wir nehmen für die Bequemlichkeit auch mal Spaghetti mit Pesto als Mahlzeit in Kauf. Wir kaufen gerne in fremden Ländern zusammen im Supermarkt Essen ein und probieren die lokalen Leckereien. Und wir machen Familienurlaub, um etwas zusammen zu unternehmen, nicht, damit die Kinder irgendwo geparkt werden (obwohl das sicher auch ab und an sehr schön wäre).

Wenn Du die Kinder mal für eine bestimmte Zeit um Dich hast, willst Du vielleicht auch Zeit mit Ihnen verbringen - und sie mit Dir? Was meinen denn die Kinder und deren Eltern dazu? Was machen sie sonst für Urlaub und wie alt sind sie? Fährst Du alleine mit ihnen?? Dann wären mir drei Kinder 24 Stunden vielleicht doch etwas zu viel...?

Und wohin wollt Ihr fahren? Wenn das Ziel nicht so wichtig ist, und die Kinder noch etwas kleiner, kann ich besonders Bauernhofurlaub empfehlen. Da bist Du mit den Kindern zusammen, Ihr habt Platz in einer Ferienwohnung, es sind aber andereFamilien da und die Kinder haben Altersgenossen und vor allem das Bauernhofleben um sich herum. Da fällt auch mal ein Stündchen für Dich zum Lesen ab:-) Viel Spaß bei der Planung!!

Find ich voll cool dass du dir da gedanken machst. vor allem wenns nicht die eigenen sind kann das eine ganz schöne herausforderung werden! Ich hab keine eigenen und keine fremden kinder. Ich kann mich nur zu gut an meine urlaube mit meiner Familie erinnern. Im Appartment wars immer stress für meine mutter. Ich denke im Urlaub wollt ihr euch alle erholen, und kleine kinder wollen immer beschäftigung. meine Schwester hat 2 kinder und war im Sommer in einem gulet holiday club in der türkei. Die Kinder hatten ihren vollen Spaß und die Erwachsenen konnten den urlaub auch genießen. Preislich wars auch ok da solche kinderhotels ja auf familien mit kindern spezialisiert sind.

Für eine präzise Antwort gibt es da für mich ganz viele Wissenslücken! 1. Hat der Urlaub den Sinn möglichst viel gemeinsam mit den Kindern zu unternehmen? 2. Wenn es nicht die eigenen Kinder sind, kennt man alle Vorlieben und Gepflogenheiten der einzelnen Kinder? 3. Wie ist die Altersstruktkur? 4. Wie belastbar ist die aufsichtführende Person und ist sie alleine mit drei Kindern? 4. Möchte man selbst auch gerne Urlaub machen, oder nur den Kindern was gutes tun? 5. Wie ist das Budget? Wenn man das alles wüsste, könnte man präzise antworten. Kinder-Hotels sind eine gute Einrichtung, wenn man als Erwachsener auch mal etwas ausspannen möchte und muss. Die Kinder sind in aller Regel auch begeistert, mal alleine, ohne Eltern etc. etwas unternehmen zu können. Man sollte jedoch beim Buchen die Augen offen halten bezüglich der Angebote und Bewertungen, es gibt große Unterschiede. Günstig sind die guten Kinderhotels nicht! Wenn man völlig frei uns zeitunabhängig den Aufenthalt verbringen möchte, sollte man eine Ferienwohnung, oder zumindest ein Appartement in einem Hotel buchen. Dann hat man die Möglichkeit sehr viel Zeit mit den Kindern gemeinsam zu verbringen und den Tagesablauf jeden Tag anders zu gestalten. Diese Version kostet natürlich viel Kraft, Energie und Organisationstalent, ist allerdings mit Sicherheit die günstigere Lösung.

Hallo, grundsätzlich ist es eine Entscheidung die du auf deine eigenen Vorlieben zurück führt solltest:-) ich bin ein Fan von Hotelservice wenn es mit Kindern auf Urlaub geht, weil viele Sachen wie zum Beispiel das Essen nicht geplant/gekocht werden müssen. Ausserdem gibt es in hotels auch eventuell Kinderbetreuung, welche für ein paar entspannte Stunden sorgen könnte:-) Aber auch der Urlaub in Ferienwohnungen kann mit Kindern sehr lustig sein...der Preis kann hier sicher ein Grund sein.

Viel Vergnügen und einen schönen Urlaub :-)

Wenn es nicht deine eigenen Kinder sind und du so gesehen selbst keine "Erholung" vom Elternsein brauchst, dann spricht auch nichts gegen eine Ferienwohnung. Ihr seid unabhängig, habt ein größeres Platzangebot, eure "Ruhe" (so ein Kinderhotel ist in der Regel Trubel pur) und fahrt definitiv günstiger.

Ich persönlich als 24-Stunden-Mutter eines Kleinkindes würde Stand heute nie und nimmer auf die Idee kommen, in eine Ferienwohnung zu gehen, wo bliebe denn da für mich der Erholungswert? Müsste ich dort letztlich ein und dieselben Aufgaben wie auch im Alltag zu Hause erledigen. Ich würde natürlich in ein Kinderhotel gehen und mit Freude und Genuss und Null Komm Null schlechtem Gewissen mein Kind für ein paar Stunden "parken". Ich weiß nämlich nicht, wann ich zuletzt mal in Ruhe auf einem Liegestuhl gelegen bin und ein Buch gelesen habe...;-)

Welche Variante nun besser auf dich und deine Situation und natürlich auch auf die Kinder passt, musst du nun selbst entscheiden...

Hallo,

warum nicht eine Mischung aus beidem. Ich weis das es früher, als ich selber noch Kind war, auf der Schwäbischen Alb Ferienanlagen gab (eher bäuerlich-rustikal) mit einzelnen Appartement und Kinderbetreuung. Vielleicht solltest du mal nach so was suchen, solche Mischformen gab und gibt es immer.

Gruß

Ich lese hier im Forum immer wiedermal von der Meinung oder Einstellung, dass Kinder im Hotel geparkt würden.

Dem muss ich nun doch mal widersprechen. Wir haben schon sehr oft erlebt wie begeistert die Kinder in ihren Kinderclub geeilt sind. Da war echte Freude mit Anderen spielen zu können bzw beschäftigt zu werden mit dem was ihnen Kindgerecht Freude bereitete und ihnen Spass brachte. Das Heulen war groß wenn sie dann doch mal bei den Eltern bleiben oder mit ihnen etwas unternehmen sollten.

Es war drollig, aber auch rührend mit welchem Stolz und Feuereifer sie irgendwelche Vorführungen erlernten und darbrachten. Am niedlichsten fand ich mal die abendliche Kinderdisco. Die Eltern konnten garnicht schnell genug essen und standen unter Stress um ihre Kinder in die Disco rechtzeitig begleiten zu können.

Wir haben es auch anders erlebt, dort wo kein Kinderclub war und Eltern ihr Kind ca 4 / 5 Jahre allein und unbeaufsichtigt ließen um ihren Mittagsschlaf zu halten oder was auch immer zu tun. Das Kind rief nach der Mama, stand vor der geschlossenen Tür, wurde nicht eingelassen und verfiel in Panik. Erst als ich nach dem Kind sah und heftig an die Tür klopfte und rief wurde das Kind ins Zimmer gelassen.

Da lob ich mir dann eine Einrichtung, wo Kinder geparkt werden können, betreut sind und auch ihren Spass und Freude haben.

Wimelima 02.10.2013, 16:24

Hallo, ich hab das nicht durchgehend negativ gemeint, aber ich kenne einige solcher Einrichtungen und einige solcher Eltern, wo der Ausdruck "parken" zutrifft. Ich hätte es manchmal auch gerne gehabt, doch meine Kinder sind selten gerne einfach irgendwo mit "Fremden" ohne uns geblieben - was ich selbst auch für recht natürlich halte. Und ich habe auch selten auf Anhieb soviel Vertrauen zu "Fremden", dass ich ihnen meine Kinder anderen und mich dann entspannen kann.

Es ist wie immer Geschmackssache.

3

Hallo derburi,

in erster Linie ist es eine Preisfrage. Kinderhotels bieten in der Regel zwar wahnsinnig viel, aber sie sind auch sehr teuer.

Ich persönlich bin eine sehr individuelle Mutti, und bevorzuge eher ein Familienappartement, nicht nur wegen dem Preis. Man ist von keinen Essenszeiten abhängig, kann mal mit den Kindern kochen, was den Kleinen sicher Spaßmacht, und wird auch nicht "erschlagen" von den vielen Attraktionen eines Kinderhotels. Bei 3 Kindern kann es dann schon vorkommen, das der eine ins Hallenbad zum Rutschenparadies will, der andere will aber in den Abenteuerclub und und und. Natürlich gibt es im Kinderhotel bei jedem Angebot eine Kinderaufsicht und du kannst die Kinder schon mal "auseinanderreißen", aber ich denke, wenn du richtig was unternehmen willst mit den Kleinen, dann würde ich ein Kinderhotel eher nicht nehmen, ist wahrscheinlich entspannender, aber nicht unbedingt sinnvoller.

Eine Ferienwohnung ist grundsätzlich vorzuziehen, denn in Kinderhotels werden Kinder abgestellt, damit sich die Erwachsenen vergnügen können. Urlaub ist für die Familie da und ja, auch ich habe Berichte gelesen, dass Kinderhotels oft mehr versprechen, als sie halten. Daraus resultiert sich dann Frust auf alles Seiten! So etwas muss nicht sein!

Was möchtest Du wissen?