Ferien mit der Familie in Oberjoch / Allgäu. Was kann / soll man tun?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein paar Tipps:

Zwischen Oberjoch und Unterjoch gibt es das Moorbad. Schlammige Brühe aber sehr gesund und mal was ganz anderes als das Chlorwasser im Freibad.

*Als leichte bis mittelschwere Familienwanderung biete sich der Iseler an. Mit der Iselerbahn bis zur Bergstation oder für ausdauernde Wanderer von der Talstation - und dann bis zum Gipfel. Von da aus zur Wannenjochbahn oder - sehr zu empfehlen - zur Zipfelsalpe. Eine super Wanderung mit Hochgebirgscharakter. Hier ist die Karte: http://www.skilifte-oberjoch.de/1-images/sommerbilder/Iseler_Wanderpanorama_08_mit_Wegenummern.jpg

*Sonntag morgens ist Tanz auf der Buchel-Alpe (Zufahrt an der Straße nach Unterjoch). Die haben auch einen kleinen Streichelzoo und Spielgeräte.

*Mit dem Auto ins Tannheimer Tal (ca. 20 Min) und dann im Haldensee schwimmen gehen (man kann auch ins Strandbad gehen, in Grän.) Ein Ort weiter - in Tannheim selbst fährt das Bähnle zum Vilsalpsee (man kann natürlich auch von Tannheim aus wandern) - von dort jede Menge atemberaubende Wanderwege. Auch eine Umrundung des Sees macht Spaß, wenn es mal nicht so anspruchsvoll sein soll.

*Bei Regen nach Füssen zu den Königsschlössern, wenn ihr die noch nicht kennt. In weniger als 60 min seid ihr da. Neuschwanstein unbedingt vorher anrufen und buchen, wenn ihr da reinwollt. Wenn die Touristenbusse kommen sind alle Führungen ausgebucht und ohne kommt man nicht rein. Hohenschwangau ist direkt nebenan und weniger überlaufen.

Noch mehr? Sagt Bescheid.

Was möchtest Du wissen?