Feilschen auf dem Markt?

5 Antworten

Ja genau, und wenn du was für dich entdeckt hast, zeig dem Händler nicht, dass du es unbedingt willst. Eher so beiläufig: "Was kostet das da denn?... Aha..." Er wird nicht mit dem Preis runtergehen wenn dir der Geifer runtertropft. Probier prinzipiell erstmal die Hälfte zu bieten. Dann trefft ihr euch irgendwo in der Mitte. Musst du aber selbst einschätzen, wieviel das Objekt deiner Begierde Wert ist. Im Gegensatz zu manch deutschem Feilscher auf dem Flohmarkt sehen das die Marokkaner eher als Spiel an. Ich wurde in Deutschland schon oft beleidigt, nur bei dem Versuch zu feilschen. Das wird dir dort sicher nicht passieren. Einfach nett sein, desinteresse heucheln. Und wenns bei einem nicht günstig genug wird, gibts noch 10 andere Stände an denen du's Versuchen kannst. Ah noch was: Hab ich schon erfolgreich angewendet: Nachdem du bei einem Stand gefeilscht hast geh zum nächsten mit dem gleichen Produkt und sag ihm nachdem er seinen Preis nennt, du hast es abert für soundsoviel grad dort drüben angeboten bekommen und du kaufst es dann doch lieber dort (hier kannst du natürlich auch einen etwas günstigeren Preis ansetzen als dir der andere wirklich angeboten hat). Und dann schau mal was passiert :-)

habe die besten erfahrungen beim feilschen in marokko gemacht indem ich einen festen preis den ich bereit bin zu zahlen habe.ist meistens so ein drittel.meistens rennen sie dir nach und du bekommst ihn dann auch..ist am wenigsten nervenaufreibend.

Oha, die Marrokaner. Die sind echt Profis. Als erstes würde ich sagen: Gar nichts kaufen!!! Alles, was die den Touristen anbieten ist eine Qualität, die den Preis nicht Wert ist. Also jeden Preis. Ok, so kann man das natürlich nicht machen. Man will ja den einen oder anderen Ramsch mitnehmen (Für einige Dinge gibt es übrigens kein Handeln, da zahlt der Tourist eben die überhöhten Preise). Taktik: Die kennen alle. NIE darauf einlassen, selbst einen Preis zu nennen. Wenn ein Preis genannt ist, den Menschen nett anlächeln und dann ganz langsam zum Gehen wenden. Bei den üblichen Souvenirs ist ca. ein Drittel bis ein Viertel der Preis, den man erzielen müssten. Die Hälfte ist auf jeden Fall noch viel zu viel. Wie oben gesagt - nichts kaufen, ohne dass man wenigstens ein wenig die Preise verglichen hat. Ein paar Läden haben Preisschilder. Nicht, dass die verbindlich wären, aber das ist ein Anhaltspunkt. Und - die verstehen jede Touristensprache. Also nicht denken, ich sprech mich auf Deutsch mit meinem Partner ab, das versteht der andere auf jeden Fall.

Ach ja - nie darauf einlassen, dass man einen Brief schreiben soll an einen Geschäftspartner in Deutsch. Das ist nur eine blöde Masche und Zeitverschwendung. Ebenso, wie einem Marrokaner mit einer Autopanne helfen. Und, falls Ihr Auto fahrt - die kontrollieren wahnsinnig oft die GEschwindigkeit. Viel Spaß dennoch, ist ein schönes Land.

Was möchtest Du wissen?