Faux Pas in Singapur?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie bereits erwähnt wurde, werden sämtliche Verunreinigungen mit wirklich enormen Geldbußen geahndet. Nicht nur das Ausspucken eines Kaugummis, sondern auch das reine Kauen von Kaugummis ist streng genommen verboten (außer durch medizinische Gründe belegbar!).

Darüber hinaus sollte man in jeglicher Form die Finger von ("harten") Drogen lassen, da selbst der Besitz von sehr geringen Mengen die Todesstrafe nach sich ziehen kann! Sollte man auf seiner Reise spezielle Medikamente benötigen, die beispielsweise Morphine enthalten, sollte man sich unbedingt im Vorfeld über mögliche Einfuhrrestriktionen erkundigen.

Rauchen ist in öffentlichen Gebäuden, Restaurants und dergleichen ebenfalls offiziell verboten, nur in ausgewiesenen Bereichen darf zum Glimmstengel gegriffen werden. Seit Beginn des Jahres wird auf eingeführte Tabakwaren eine Einfuhrsteuer erhoben (keine Einfuhr von Duty-Free-Zigaretten erlaubt!). Kann man bei einer eventuellen Kontrolle nicht nachweisen, die Gebühr bezahlt zu haben, wird ebenfalls eine saftige Strafe fällig.

Auch wird allgemein, wie auch in vielen anderen asiatischen Staaten, ein hohes Maß an Disziplin und Höflichkeit erwartet; man stellt sich beispielsweise stets ordentlich in einer Warteschlange an, ohne zu drängeln. Ebenso sollte man als Fußgänger nicht bei Rot über die Ampel gehen.

Daneben gilt es natürlich, im Vielvölkerstaat Singapur auch kulturelle Regeln zu beachten, so zum Beispiel beim Betreten von Tempeln oder Moscheen die Schuhe ausziehen oder auf angemessene Kleidung zu achten.

Vielen Dank!

0

Auch in Singapur wird nur mit Wasser gekocht. Ich wohne in einem Aussenbezirk, da laufen die Leute gerne auch mal bei Rot über die Ampel und schmeissen ihre Zigarettenschachtel (mit brennender Kippe in der Hand) oder leere Irgendwas-Verpackung mit voller Absicht in aller Öffentlichkeit weg. Mag sein, dass das im CBD anders ist, da komme ich zu selten hin, zumindest dort sind halt genügend Strassenkehrer unterwegs, die dem Pöbel hinterherräumen. Natürlich sind es nur Wenige, die sich so aufführen, aber das Image der fine city ist für mich weitgehend relativiert.

Auch Drängeln ist vor allem im MRT eher die Regel als die Ausnahme. Die Durchsagen in den Stationen, dass man doch bitte die Leute erst aussteigen lassen soll, sind gebetsmühlenartig. Kaum einen kümmert das. Man könnte ja irgendwas verlieren (Stichwort: KiaSu, http://en.wikipedia.org/wiki/Kiasu)

Sich ordentlich aufzuführen, kann eigentlich nirgendwo schaden. Hab keine Angst, wenn Du halbwegs weißt, wie man sich als Gast benimmt, wird Dir Singapur sicher in guter Erinnerung bleiben.

Kaugummi auf den boden spucken wuerde ich auf jeden fall sein lassen. kaufen kannst du dort kaugummi sowieso nicht.

Was möchtest Du wissen?