Fake appartment gebucht über booking.com?

2 Antworten

Schau' Dir Punkt 9 der Booking- AGB an. Sie treten "nur" als Vermittler auf. Da gibt es einen weitgehenden Haftungsausschluss, zumal von Dir wohl noch nichts bezahlt wurde. Schäden müssen dessen ungeachtet innerhalb einer Zeitspanne von 30 Tagen dort angemeldet werden (Ausschlussfrist).

Da sich Verbraucherzentralen gegenüber Booking aber auch schon kritisch geäußert haben empfehle ich eine ergänzende Anfrage dort.

Meine eigenen Erfahrungen, auch bezüglich Rückfragen, waren übrigens immer positiv. Alledings empfiehlt sich dennoch stets noch ein direkter Kontakt mit dem Anbieter. Aber dieser Hinweis hilft in diesem Falle natürlich nicht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo

ja habe die Agb gelesen aber da Booking das Angebot auf ihrer Website anbietet hoffe ich doch stark dass es die Unterkunft geben muss welche angeboten wird andernfalls braucht es ja kein booking wenn alles ohne Gewährleistung stattfindet?

wofür soll der Kunde bzw. gastgeber kommision bezahlen?

plus ist momentan hochsaison und es gibt nichts mehr in dieser Preisklasse.

0
@BenjaminSch

In der Tat ist das mehr als grenzwertig und genau deshalb empfehle ich den Gang zur Verbraucherzentrale. Welche Pflichten hat ein seriöser Vermittler?

0

Danke für diese Information. Ich hab schon sehr oft über booking.com gebucht, weil ich das Portal sehr schätze und zum Glück noch keine negativen Erfahrungen gemacht. Aber mir war wirklich nicht bewusst, dass das keine geprüften Unterkünfte sind.

Das einzige, was ich bei booking.com immer anzweifel sind diese Meldungen wie "Nur noch ein Zimmer frei", "So viel Leute schauen sich gerade dieser Unterkunft an". Ich glaub, das sind pychologische Spielchen. Kennt man ja auch von anderen Online Shops

1
@gluecksklee

Da haben die in der Vergangenheit auch schon Ärger mit Hotelbesitzern bekommen;) Deshalb schreiben sie ja in der Regel "kein Zimmer auf UNSERER Seite".

Ich erlebte daher schon, auf direkte Nachfrage im Hotel dann eben doch Zimmer bekommen zu haben. Kommt oft vor, wenn zum Beispiel für Tagungen etc. Kontingente gebucht werden, die dann aber nicht vollständig abgerufen werden.

2

Das ist wirklich sehr ärgerlich, aber Du wirst wohl keine Erstattung der Mehrkosten von Booking.com erhalten. Wie gesagt, sind nur Vermittler und keine Anbieter selbst...

Auch ich buche seit vielen Jahren über booking.com und habe noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Bei sehr seltenen kleinen Vorkommnissen habe ich auch stets schnelle und regulierende Antworten auf meine Mails erhalten. Ich habe allerdings, wenn es ganz exotische Destinationen waren, vorher auch mit der gebuchten Unterkunft Kontakt aufgenommen (Kontaktdaten bekommt man ja mit der Buchungsbestätigung), um sicher zu gehen, zu wem ich da komme. Hast Du denn die Unterkunft mal kontaktiert, der doch ein Geschäft entgangen ist? Denn die Unterkünfte müssen ja die Kommission an booking.com bezahlen und die bezahlen doch nicht dafür, daß sie nur eine Unterkunft dort einstellen....

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo

booking hat sich gemeldet und mich gebeten die Ausgaben ( neue Unterkunft und Frühstück = 2500E ) per Rechnung zu belegen

Ob und wieviel ich zurückbekomme weiß ich noch nicht. Laut booking sollte das Guthaben innerhalb 5 Tagen zur Verfügung stehen.

zur fake Unterkunft:

leider hat mein Kollege der Unterkunft per Überweisung anfangs 250 und danach kurz vor Reiseantritt nochmals 600 angezahlt. Eigentlich stand bei der Buchung bezahlung vor Ort aber er hat sich reinlegen lassen da er mit dem „besitzer“ persönlich telefoniert hat. Er hat uns sogar gefragt wieviel Gepäck wir dabei haben denn dann würde er uns einen Pickup zum Flughafen schicken anstelle eines Taxis.....usw.

Die Bezahlung haben wir bei der Bank beanstandet, wahrscheinlich aber mit wenig erfolg.Die Bank gibt bescheid innerhalb 10 Tagen.Falls es mit der Stornierung nichts wird müssen wir wahrscheinlich zur Verbraucherzentrale da die bezahlung ja nichts mit Booking zu tun hat.

Gestern hat uns die Unterkunft sogar eine mail gesendet, dass sie am Flughafen gewartet hätten und wir nicht anwesend waren und sie die Unterkunft somit anderweitig vermietet haben....

Die neue Unterkunft die wir gebucht haben war kurioserweise genau dort wo die andere stehen sollte im Fake Inserat von booking war der Standort gekennzeichnet, doch es war ein anderes Gebäude. Wir haben dort gestanden da uns das Taxi zu dieser Adresse gebracht hat und zufällig war die vermieterin vor Ort.

Wir haben uns auf der Insel auch noch eine andere Unterkunft angesehen, da wir anfangs nur 10 Tage die Wohnung hatten, welche wir auch über booking gefunden haben. Wir sind an den Standort dieser gefahren und auch die gab es nicht mal..... auf unsere Anrufe reagierte niemand. Wir haben eine Frau des Turismusbüros gebeten die Nummer anzurufen der 2.ten fake Unterkunft. Die Unterkunft hies Maison Lisa. Der Mann am anderen Ende des Apparats wusste gar nichts von dem Appartment bis die Frau gesagt hatte dass 3 personen buchen wollen. Daraufhin hatte sich der Mann erinnert und gesagt er habe eine andere Unterkunft und er komme uns abholen mit dem Auto in 10 min. Wir sind dann gegangen. Glücklicherweise haben wir danach die gesammte Reisezeit im anderen Appartment bleiben dürfen 🙏

Wie das ganze auch ausgehen mag bin ich von booking sehr enteuscht da sie nichtmal kontrollieren ob es die Unterkunft gibt. Ich hätte es verstehen können wenn die Anzahlung schief gegangen wäre oder die Unterkunft schlechter ist als dargestellt oder sogar überbucht aber dass sie gar nicht existiert ist schon krass. Und die 2.te unterkunft hat auch nicht existiert. Ich weiß vom mehreren Freunden dass Booking sehr hohe Abgaben fordert bei vermietung und dass die Vermieter sogar die Rabatte übernehmen müssen wenn jemand viel bucht über booking. Deshalb finde ich die ganze Nummer der Verandwortungslosigkeit von booking und die Aussage wir sind nur Vermittler sehr endteuschend. Überhaupt heutzutage wo jeder für alles sofort verandwortlich gemacht wird und sofort zur Kasse gebeten wird und 10 Versicherungen haben muss.......

1
@BenjaminSch

Deinen Ärger kann ich verstehen, aber für booking wäre das auch nicht besser zu kontrollieren - die können ja nicht zu jeder Unterkunft fahren und vor Ort schauen, ob es diese auch gibt. Großes Pech ist natürlich, daß Ihr Geld bezahlt habt, was garnicht nötig gewesen wäre. Ich wünsche Euch einen positiven Ausgang der ganzen Geschichte.

0
@Roetli

Hallo

Booking hat uns die uhrsprünglichen Kosten, welche die fake Unterkunft kosten sollte (1170E) zurückerstattet

auf den mehrkosten (1500E) werden wir wohl sitzen bleiben und die Zahlung an die Bank wird auch weck sein aber zumindest einen Teil haben wir bekommen

1
@BenjaminSch

Danke für die Rückmeldung und Lerneffekt für uns alle hier: Auf den Kapverden besonders vorsichtig mit Unterkünften über booking.com sein...

Schade, ich hab wirklich schon die exotischsten Orte über booking gebucht (z.B.im hintersten Tuschetien/Georgien ) und bin noch nie enttäuscht worden!

0