Fahrt von Berlin nach Kroatien?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn Du die ganze Nacht durchfährst (mit Fahrerwechsel denkbar) ohne größere Pause, dann kannst Du es von Berlin bis Zagreb in 10 Stunden schon schaffen. Unter Tags hast Du dafür weit schlechtere Karten. Und es kommt natürlich darauf an, wohin Du genau willst in Kroatien. Je nachdem fährst Du ja dann ab Nünrberg über Passau-Linz-Graz-Maribor oder über München-Salzburg-Villach-Ljublijana. Unter dem Strich würde ich Dir raten, es möglichst ruhig angehen zu lassen und die Fahrt zu splitten.

Hallo,

ich halte es für unmöglich - zumal immer etwas Unerwartetes auftreten kann, das einen aufhält .... Was willst Du dann machen? Ins Lenkrad beißen?

Warum möchtest Du in den Süden "rasen"? Betrachte doch auch den Weg als das Ziel. Nimm Dir die Zeit für eine entspannte Fahrt, die weder Dich noch andere gefährdet.

Wir brauchten übrigens als reine Fahrzeit aus der Region Heidelberg bis zu den Plitvicer Seen (ca. 1000 Kilometer) etwa 13 Stunden. Dazwischen gönnten wir uns eine Übernachtung bei Graz.

Bei freier Strecke, wenn Du ordentlich zutrittst und mit Ausnahme eines Tankstopps wirklich keine Pause machst. Und Dubrovnik oder Split sind nicht drin, logo, Kvaerner Bucht allenfalls.

Berlin - Opatija sind 1100 Kilometer, 120er Schnitt (unter Berücksichtigung einer Pause) ist sportlich, aber mit Glück und ohne Stau noch vorstellbar, auch unter Berücksichtigen der Verkehrsregeln. Es ist durchgehend Autobahn und nur noch eine Grenze, Rest ist Schengen.

fredl2 27.09.2013, 08:07

Es ist durchgehend Autobahn und nur noch eine Grenze

Jaaaaa - und die Slowenen zeigen Dir ihre Existenzberechtigung deutlich. Man konnte den Eindruck gewinnen "Jetzt erst recht!"

0

Hallo Karl !963,habe am 20.09. die Frage von Kuchi 47 "Mit dem Auto nach Kroatien" beantwortet und dabei auch einiges zu Deiner Frage geschrieben.,Ich war mehrfach von Magdeburg bzw Hannover nach Kroatien (Istrien),habe bei einem großen Automobilhersteller mit Sitz in München gearbeitet und das entsprechend schnelle Auto 10 Stunden sind unmöglich.,auch 11 Studen sind illusorisch.Ich würde Dir in jedem Fall raten eine Zwischenübernachtung einzuplanen,Du mußt Dich besonders in Österreich an die Geschwindigkeitsregelungen halten,sonst wird es teuer.Auch in Kroatien sind viele Blitzer unterwegs. Viel Spaß in Kroatien wünscht Dietrich aus Halle/saale

Schlicht NEIN. Zumal man nicht mal weiß, wohin in Kroatien Du denn willst. Nach Zagreb könnte man es bei freien Straßen und Durchbrettern gerade schaffen. Und dann?

fredl2 27.09.2013, 08:05

@tauss

Da brettert sich nichts. Die ASFINAG scheint der grösste Arbeitgeber Österreichs zu sein. Alle 10 km standen die zum Messen an der Autobahn. Ansonsten würde ich die 130 km/H in HR - falls man sie überhaupt fahren kann - auch nicht eben als "brettern" bezeichnen. Dazwischen hat man dann auch noch unzählige Tunnel, die mit max. 80 durchfahren werden dürfen. Der Karawanken gestern z. B. mit 60.

Abgesehen davon finde ich das Vorhaben des Fragestellers einen Horror. Solche Verkehrsteilnehmer machen mir Angst.

4

Ich denke ein kleiner Zwischenstopp wäre durchaus geeignet. Wie du von dem Feedback hier aus der Runde hörst ist es wohl am besten sich am Nachmittag in Richtung Hotel/Übernachtungsmöglichkeit zu begeben und ein wenig die Natur/Ausblick zu genießen. Auf der folgenden Seite findest du einige Hotels in Südtirol: http://www.meranerland.com/de.html - ein Wellness-Aufenthalt oder ein Swimming Pool können nach einer langen Fahrt durchaus sehr nützlich sein. Ich spreche da aus Erfahrung ;)

AnhaltER1960 30.09.2013, 17:54

Bei dem Routing würde ich auch eine Zwischenübernachtung brauchen....

1
fredl2 30.09.2013, 18:17
@AnhaltER1960

Vielleicht wurde auch nur Kärnten mit Südtirol verwechselt? ;-))

1

Das meinst Du ernst?

Ich bin heute Nacht von Rovinj ins nördlichere Süddeutschland zurückgekommen. Reine Fahrtzeit - ohne Pausen eingerechnet - 9 Stunden. Runter brauchten wir vor 2 Wochen 1 Stunde länger.

Auch das empfohlene Auto mit dem Pferd auf der Kühlerhaube würde Dir nichts nutzen. Du befindest Dich grösstenteils nicht in Deutschland und hast überall Geschwindigkeitsbegrenzungen. Oftmals würdest Du Dich sogar freuen, die angegebenen 100 fahren zu können. Geht aber nicht, da Stau, Unfall, irgendwas.

Es dauert so lange es dauert, Du fährst in den Urlaub und bist - hoffentlich - nicht auf der Flucht.

Jetzt gebe auch ich noch meinen Senf dazu: Wenn wir, als ich noch Zwerg war, von Stuttgart nach Kroatien gefahren sind, haben wir immer eine Zwischenübernachtung eingelegt. Und damals waren noch nicht so viele LKW und Autos auf den Straßen unterwegs. Denn sonst, d.h. ohne Stopp, wird es viel zu stressig. Man muß ja auch mal was Essen und auf's WC, evtl. auch einfach mal nur kurz die Beine vertreten, das Kreuz mal wieder durchstrecken etc. Also meine Antwort ist NEIN.

Routenplaner?

Ich habe es mal überschlagen - Berlin- Pula 11 Stunden.

Aber wenn du ein Auto mit dem Pferd vorne drauf hast........

Was möchtest Du wissen?