Fahrradtour mit einem Sechsjährigen - wie viele Kilometer kann man einplanen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du fragst ja nach Kilometern am Tag - kann man daraus schließen, dass es sich insgesamt um eine mehrtägige Tour handeln soll ?

Dann erlaube mir folgenden Hinweis ( aus eigener Erfahrung mit 2 Kids, die auch mal 6 waren) : am ersten Tag sind die Kids voller Enthusiasmus und schaffen schon einiges...am zweiten Tag macht sich allerdings der erste muskelkater breit und der Popo tut weh...daher sollten die Etappen unterschiedlich lang sein...( wenn es denn eine insgesamt längere Tour werden sollte...)...

Ich würde auch erstmal mit einem Tagesausflug starten - es hängt ja auch von der Größe des kindes ab und der Fahrradgröße...denn man darf auch nicht vergessen, dass ein Kind für die gleiche Strecke aufgrund des kleineren rades wesentlich mehr trampeln muß, als ein Erwachsener. Nun wohnen wir im Münsterland und hier fahren alle Kids ab Kindergartenalter Fahrrad, aber mit einem sechsjährigen Kind auf der möglicherweise allerersten Tour würde ich insgesamt nicht mehr als 20km ( 10km hin und wieder retour ) machen, sonst hat er später keiner Lust mehr...steigern kann man das später immer noch....

Also ich würde auch nicht zu lange Strecken einplanen, da Kindern sonst die Lust am Rad fahren vergehen könnte. Noch wichtiger als die geplante Strecke finde ich das du unterwegs für genügen Abwechslung sorgst. Zum Beispiel ein Zoo besuch oder eine Badestop. Schau am besten vorher schon was entlangt deiner geplanten Route alles Interessantes zu entdecken ist. Das kannst du dann in die Planung mit einbeziehen. Deine Idee mit einem Kind ein Radtour zu machen finde ich allerdings klasse. So hat man die Möglichkeit einem Kind die Natur und Kultur einer Region nachzubringen und es macht den Kleinen sicher auch sehr stolz sich diese Reise selber zu "erarbeiten". Ich habe das auch mal mit meiner Tochter gemacht und es war ein voller Erfolg, sie redet noch immer davon.

Was möchtest Du wissen?