Essensspezialitäten in Indien?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Für Vegetarier ist Indien ein Schlaraffenland. In jeder Region gibt es anderes leckeres Essen. Im Norden bekommst du z.B. Gerichte, die kennt im Süden niemand und so ist es auch umgekehrt. Hülsenfrüchte (Linsen und Kichererbsen) und Hühnerfleisch wirst du überall finden. Ebenso die wichtigsten Brotsorten wie Naan, Roti, Puri, Chapati und Papadam.

Thali ist eine Mahlzeit aus verschiedenen regionalen Produkten das in kleinen Metallschälchen auf einem runden Tablett serviert wird. Dazu gehört immer Reis, Gemüse, (je nach dem ob rein vegetarisch oder nicht Fleisch), Fladenbrot, Dhal, Currys, Sambar (eine Soße aus Tamarinden- und Linsenbasis), Chutney oder Pickles und natürlich ein süßes Dessert. Im Süden (Kerala, Karnataka) bekommst du Thali auf einem Bananenblatt serviert. Ich liebe es total.

Dann gibt es natürlich auch das Hühnchen und das Chapati sowie Naan aus dem Tandoori-Ofen. Diese Gerichte mit der Gewürzmischung Tandoori (Tandur) Masala sind auch alle total lecker.

Raitha = Joghurt mit Pfefferminzblättern und Gurken sowie anderen Kräutern und Gemüsesorten

Samosas = Teigtaschen die mit Gemüse, Kartoffeln, Hackfleisch oder Fisch gefüllt werden. Zu Dreiecken zusammengelegt werden sie im heißen Fett frittiert. Idli = flache, runde und gedämpfte Linsen-Reiskuchen. Man isst sie mit Sambar oder Chutney zum Frühstück.

Dosa = dünne knusprige Pfannkuchen aus fermentierten Reis- oder Urdbohnenmehl. Werden mit Sambar oder Kokosfleisch zum Frühstück gegessen. Oder das Masala Dosa ist mit einer würzigen Kartoffelfüllung. Total lecker.

Dhal = Hülsenfrüchte, meistens Linsen, Kichererbsen, Erbsen oder Bohnen (Urd, Mung)

Ghee = geklärte Butter bzw. Butterschmalz)

Panir =neutraler, fester Frischkäse, sehr oft im Spinat

Lassi = ein Joghurtgetränk entweder süß oder pikant, oft mit Bananen, Mango etc.

Aloo ghobi = Kartoffeln mit Blumenkohl)

Pakora = in Kichererbsenmehl ausgebackene Gemüsestücke

Papadam = dünne frittierte Linsenfladen , getrocknet und gut gewürzt

Die anderen leckeren Gerichte haben dir ja schon die anderen aufgeschrieben. Genieße einfach die leckere indische Küche, probiere alles aus, du wirst bestimmt nicht enttäuscht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nanuk 08.11.2012, 20:08

@sternmops - Deine Antwort macht hungrig !

0
sternmops 09.11.2012, 18:30
@Nanuk

ich liebe die indische Küche total und kann gar nicht genug davon bekommen.

0
Karolus3 08.11.2012, 22:38

mmmmmmmmmm, ich sollte mal wieder hin.........

0
sternmops 20.11.2012, 22:16

Danke für den Stern!

0

Meine Lieblingsgerichte in Indien: Fleischgerichte: alle Formen von Tandoori, am besten zum Ausprobieren eine gemischte Platte bestellen, dann auch Lammcurrys und Butterchicken. Fischgerichte: Südindisches Fischcurry mit Kokosmilch. Pomfreed, ein zarter Fisch der besonders lecker im Restaurant "Trishnas" in Mumbai zubereitet wird. Gemüse: Bhindi masala, das sind Okras gebraten mit Gewürzen. Palak paneer ist Spinat mit Frischkäsewürfeln. Reis: ein Chicken- oder Eggbiryiani ist eine vollwertige Mahlzeit. Immer lecker schmeckt ein Masala- oder Paperdosa. Das ist eine hauchdünne knusprig gebackene Teigrolle mit einer Gemüse/Kartoffelmischung. Als Beilagen zu vielen Gerichten: Raita, eine Joghurtsauce mit Gewürzen oder Gemüsen. Diverse Sorten Fladenbrot wie Naan, Roti, Chapati etc. Als Dessert: Reiskheer mit Pistazien und Kardamom. Versuch ab und zu ein Thali zu bestellen. Das ist eine Platte mit diversen Schälchen, alles zusammen eine vollständige Mahlzeit. Veg Thali ist ohne Fleisch/Fisch. NonVeg mit Fleisch/Fisch. Immer ist auch Fladenbrot, Raita und ein Dessert dabei. Das ist meist sehr günstig und du lernst immer neue Speisen kennen. Linsen sind das indische Nationalgericht, nur leider mag ich die nicht so besonders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an, in welche Region Indiens Du reisen wirst. In jedem Fall zu empfehlen ist ein Chicken Massala. Das heißt, ein Hühnchen in gewürzter Soße, die je nach Landesteil unterschiedlich zubereitet sein und ganz unterschiedlich scharf sein kann. Im Norden basiert die Soße oft auf Joghurt mit vielen verschiedenen Zutaten angereichert, wie Nüssen oder Trockenfrüchten. Bei einem Butter Chicken ist die Soße mit einem guten Teil Ghee, das ist Butterschmalz, angereichert, das ist unfaßbar gut. Für Veganer empfiehlt sich Dhal, das ist eine Art Eintopf aus Hülsenfrüchten, vor allem Linsen. In Südindien, wo viele Tamilen leben, ist bei allen Gerichten oft Kokosmilch die Hauptzutat und es wird milder gewürzt. Vegetarische Gerichte enthalten oft Spinat und Frischkäsewürfel, das ist auch super lecker. Als Getränk empfehle ich Lassi, das geht schon fast als Süßspeise durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roetli 08.11.2012, 15:44

Hallo Sannemann! 'Masala' heißt einfach nur 'Gewürzmischung', nämlich die, die für die diversen verschiedenen Currys in Indien genutzt werden. Davon gibt es hunderte in verschiedenster in ganz Indien, manche scharf, manche ganz mild, manche aus nur 4 Gewürzen (auf jeden Fall aber immer Kurkuma), manche aus 40 oder mehr hergestellt!

Ansonsten sind Deine Erklärungen sehr gut!

0
Sannemann 08.11.2012, 16:20
@Roetli

Und was ist an meiner Erklärung nun nicht gut? ;-) Masala heißt die Gewürzmischung für das Curry an sich, das Gericht, dem sie beigefügt wird, heißt dann aber entsprechend Chicken Masala bei Huhn, Mutton Masala bei Hammel, Sangur Masala bei Schwein...

0

Alle, die in den Lokalen angeboten werden, wo auch die Einheimischen essen!

Indien ist fast ein ganzer Erdteil - entsprechend vielfältig ist das 'typische' Speisenangebot! Was in den Tälern vor dem Himalaya gegessen wird, kennen die meisten Menschen in Kerala z.B. garnicht!

Also lass Dich einfach dort überraschen, wo Du reisen wirst bzw. laß Dir von Einheimischen raten, was die gerade dort 'typisch' finden und probier dann das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also man sagte uns das Essen auf Sri Lanka sei mit Indien zu vergleichen. dann allerdings ist es egal was du isst, es ist scharf . Es ist so ****scharf**** dass du nichts mehr schmeckst.

Man hatte uns (kleine Reisegesellschaft) ein extra Essen - nicht so scharf-, versprochen sagte der Reiseleiter,extra für Touristen Trotzdem waren die angebotenen Speisen sehr scharf und wir aßen auf Empfehlung, Kokonussraspeln dazu, um die Schärfe zu mildern.

Wieder zu Hause mussten wir die erste Zeit gut nachwürzen, so schnell gewöhnt sich der Mensch um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an wo du hin möchtest.

Ein Hähnchen aus dem Lehmofen (Tandoori-Hähnchen) kannst du beruhigt essen. Überall im Land wirst du Gerichte mit Beilagen aus Nüssen bekommen. Bist du weiter westlich, ist der Unterschied zu Europa nicht so krass. Denn es gibt auch Schweinefleisch (Vindaloo).

Als Vegetarier bist du weiter östlich genau richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die geniale Linsensuppe! Gibt es morgens, mittags und abends. Alles Andere war fuer mich nicht so überragend außer Lassi, einem Yoghurtgetraenk, vielleicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mag am liebsten warmes Naanbrot mit Butter :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sternmops 09.11.2012, 19:12

... und ich liebe das warme Knoblauch-Naan. Ich krieg schon wieder Appetit...

1

Was möchtest Du wissen?