Essen auf den Philippinen, was dürfen wir nicht verpassen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dann sparst Du Dir bitte besser Balut, ich finde auch nicht ob das was mit Mut zu tun hat!

Beschreibung von Wikipedia:

"Balut, ein Ei in dem schon ein fast entwickelter Vogel steckt. Die Schale gilt es vorsichtig an einer Seite abzupellen, ohne dass das Innere ausläuft. Nachdem man die Flüssigkeit ausgesaugt hat, das Ei zuende pellen und das festgekochte Eigelb mit dem Vogelembryo herausnehmen. Mit ein bisschen Salz genießen."

Ich glaube, Du bist mit Halo-Halo (einem anderen dort gängigem Gericht) deutlich besser beraten, im Halo - Halo sind Bananen-, Mango-, Kokusnussstreifen, Kokusnuss Gelee, eien Art Creme Brulee mit kandierter Jackfrucht (die muss man mögen) und Speiseeis gemischt! So, das ganze wird dann mit Milch und "Eisspänen" übergossen bzw. betreut und muss dann vor dem Essen von Dir "Halo-Halo" gemacht werden, also gemixt!

Probieren solltest Du das, aber nur in einem Lokal wo Du von der Sauberkeit übetzeugt bist, Eis und auch bereits geschälte ungekochte Früchte sind nicht ungefährlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sich auf asiatische Küche freut ist über die kulinarischen Delights der Philippinen meist enttäuscht.

Viele Gerichte schmecken prinzipiell nach Soy-Sauce und local beef ist der Regel zäh wie Leder. Es ist hier nicht wie in Thailand oder Indien dass man an jeder Straßenecke frische Leckereien bekommt. Es gibt zwar eine unmenge von Eateries, in denen stehen aber die Gerichte seit dem morgen und köcheln vor sich hin.

Es kommt natürlich auch darauf an welche Region Ihr bereist. Auf Bohol, Malapasqua oder in Dumaguete gibt es zum Teil hervoragende frische Fischgerichte während von der Küste entfernt Chicken und Pork dominiert.

Philippinos lieben es prinzipiell an irgendwelchen knochen und Fischköpfen rumzukauen wo der fleischgehalt ziemlich gering is.

neben den schon erwähnten Gerichten is Bicol Express, Minudo oder das Nationalgericht bei jeder Fiesta, das Lechon (Spanferkel)einen Versuch wert.

Mutigere versucheen dried fish und natürlich Balut !

Mango als shake, icecream oder auch grün mit salz und soysauce sind wohl die Nationalfrucht. auf Märkten bekommst du suesse Babybananen die in D ein Vermögen kosten.

hier findest du die in Luzon gebräuchlichsten Straßengerichte http://dive-monster.com/street-food-in-the-pi/

Balut - (Spezialitäten, Küche, Philippinen)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?