Erfahrung mit Hunden in Dänemark?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das der Hund eingeschläfert wird in Dänemark wenn er beisst ist Tatsache. Was sich verbessert hat mit der Neuregelung (2014) des Ursprünglichen Hundegesetzes von 2010 ist einzig das der Hund nicht mehr einfach abgeschossen werden darf wenn er auf einem fremden Grundstück ist. Nachlesen kannst Du hierhttp://www.tasso.net/Tierschutz/Aktionen/Danemarkk ja es fahren trotz diesem Gesetz einige Leute mit Ihren Hunden nach Dänemark in den Urlaub...ich würde es NIE riskieren meinen Hund dorthin mitzunehmen. Mein Tipp lasst euren Hund bei Verwandten oder Freunden und fahrt ohne Ihn in den Urlaub. Wurdet Ihr den bei der Buchung nicht drauf hingewiesen das Reisen mit Hund nach Dänemark problematisch sein könnte? Andererseits ist das eigentlich wirklich ein alter Hut und wurde in den Medien hoch und runter gebracht das sollte eigentlich jeder mitbekommen haben....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Silke1775 21.06.2016, 09:47

Hallo narva, danke für deine Antwort. Ich habe mir den Link angesehen,aber muss doch sagen dass ich auch andere Dinge darüber gelesen habe. Auf der Seite wo wir unser Haus gebucht haben stand nömlich, dass die Gesetzesänderung von der du erzählt hast noch mehr beinhaltet, nämlich dass nicht mehr Polizisten darüber entscheiden sondern ein Sachverständiger. Kannst du hier nachlesen http://www.cofman.de/reise-blog/neues-hundegesetz-in-danemark/ Ich werde mir das ganze aber auf jeden Fall nochmal gut überlegen. Schade, haben einen schönen Garten für Hunde im haus aber ohne Strand bringt das ja auch nix.

0

Ich habe auf http://hundeversicherungen-kostenrechner.de/ einen ähnlichen Artikel gelesen. Bei der Einführung des Gesetzes, waren die Bestimmungen wesentlich schärfer. Doch es steht fest, mit Hund macht der Urlaub in Dänemark keinen Spass. Er darf nirgend frei rumlaufen und es gilt fast überall Leinen -und Maulkorbpflicht. Ich werde nie wieder da hinreisen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ähm, auch wenn das jetzt klugscheisserisch daherkommt, aber die Rechtslage bei einem beissenden Hund ist in der BRD nicht wirklich anders....denn sofern ein Gutachter entscheidet, das der Hund weiterhin gemeingefährlich ist, wird er auch hierzulande "entsorgt". Da steht DK net allein mit da...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
haaaatschi 25.06.2016, 13:52

In Dänemark braucht es aber kein Gutachten. Wenn ein Hund einen anderen beißt und die Besitzer des anderen deshalb zur Polizei gehen, eine Anzeige machen, dann ist es wohl so dass die Polizei deinen Hund abholt und recht willkürlich selbst darüber entscheiden kann ob der umgebracht wird. Also wir reden hier nicht davon, dass der Hund einem Kind ins Gesicht beißt. Sondern von einer Keilerei unter Hunden. Schon ein großer Unterschied wie ich finde. Touristenhunde sind bisher nicht betroffen soweit ich das weiß. Allerdings viele dänische Hunde, und das reicht mir schon, ich kann auch woanders Urlaub machen.

0

Was möchtest Du wissen?