Elektrizität in Brasilien?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In Brasilien werden verschiedene Steckertypen benutzt, wie unten stehender Link unter "Brasilien" zeigt. Mit Typ C (CEE 7/16, Eurostecker), der auch in Deutschland benutzt wird, hat man in den meisten Fällen Erfolg. Der dickere CEE 7/17/Konturenstecker funktioniert auf keinen Fall. Je nach Ort und Haus sind verschiedene Spannungen üblich, sowohl 220 wie 110 Volt. 110 Volt ist nach wie vor sehr verbreitet. Sollte man vorher unbedingt checken, ob das eigene Gerät für 110 Volt taugt. Günstige Adapter gibt es in jedem Baumarkt, Campinggeschäft, Kaufhaus, Mediamarkt. Muss also nichts "hochwertiges" sein, sollte aber natürlich das GS- bzw. TÜV-Zeichen haben.

http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%A4nder%C3%BCbersicht_Steckertypen,_Netzspannungen_und_-frequenzen#L.C3.A4nderliste

Ich denke mit einem einfachen Universalstecker hast du eine gute Reserve im Rucksack. Etwas teures würde ich mir nicht zulegen, da ja gar nicht klar ist, ob der dann wirklich passt. Ich kenne hier in Rio 4 oder 5 verschiedene Steckertypen, keine Ahnung warum es die gibt.

Was die Spannung angeht, 127 V oder 240 V, so ist Richtung Südbrasilien die Tendenz zur höheren Spannung. Für die meisten Geräte, die man als Tourist mitnimmt, ist das heutzutage nicht mehr relevant (Rasierer, Handy, Notebook, ...) . Ansonsten gibt es vor Ort die passenden Netzteile.

Problematisch wird es nur bei Motoren, die länger laufen sollen, w.z.B. Pumpen oder Waschmaschinen, weil sie nicht immer mit den 60Hz klarkommen, d.h. sie laufen schneller und überhitzen vielleicht.

Viele Grüße Jörg

Was möchtest Du wissen?